Alter Theaterhase: Erich Weiher wurde 65

Heute wird Erich Weiher, nun seit zwei Jahrzehnten Mitglied am Alstertor, 65 Jahre alt. Mit der T h a 1 i a - Familie wünscht ihm das ganze theaterinteressierte Hamburg Glück! Erich aus Berlin-Spandau hat sich über das ehemalige Kleine Schauspielhaus, an den Großen Bleichen und die Altonaer Bühne in der Königstraße fest ins große Ensemble der Hansestadt hineingespielt: ein ungewöhnlich vielseitiger und vielverwendbarer Komödiant, wie ihn die Szene braucht, um ihrer Arbeit das sichere Fundament zu geben.

Der alte Theaterhase ist aus der Schule von Gustav Höppner hervorgegangen und hat seine Laufbahn 1912 am "Sommertheater Moabit" begonnen. Bis 1931 folgten eine ganze Reihe ost- und westdeutscher Bühnen. Kleine und kleinste dabei, und Erichs Anekdotenschatz aus jenen Tagen ist eine Fundgrube . . .

Lang ist die Reihe der Gestalten, die Weiher uns verkörpert hat. Sie sind nicht immer groß, aber allemal profiliert, eindrucksvoll, nicht so leicht zu vergessen. Wer ihn ? um wahllos herauszugreifen ? im "Wettlauf mit dem Schatten", als Schillers Kammerdiener in "Kabale und Liebe" oder etwa in der "Tiefen blauen See" gesehen, weiß, wessen er fähig ist Möchten ihm solche Aufgaben öfter und lange noch beschieden sein!

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.