"Grabenplatz 17"

Filmpremiere im "City"

Mord, Entführung eines todkranken Kindes, Polizeifahndung ? kein Mangel an Handlung, Spannung und Mitleidseffekten. Und doch ist dieser Kriminalfilm von Erich Engels von gehabter Konstruktion, zumal der Zuschauer viel früher den Täter erkennt, als der tüchtige Kommissar selbst. Das Milieu gibt St. Pauli. Zum Schluß wird man immerhin mit einer fllmneuen Spurensicherung bekanntgemacht: Verfolgung des Bandenchefs per Geigerzähler. Beachtlich die Führung der Darsteller. Carl Lange, der intellektuelle Verbrecherchef, gibt eine vorzügliche Studie. Sein guter Gegenspieler: Wolfgang P r e i s s. Ferner: Kai Fischer, Wolfgang Wahl, Maria Sebaldt, Gert Fröbe. jh

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.