Sechs Spitzenkandidaten aus der DP-Liste

Wahlkandidaten stellen sich vor

Das Hamburger Abendblatt setzt seine Veröf f entlichungs - Reihe über die Kandidaten zur Bürgerschaftswahl fort. Bisher brachte es Kandidaten der SPD, der CDU und der FDP. Heute, der Reihenfolge des Stimmzettels entsprechend, Kandidaten der Deutschen Partei.

Zunächst ein Blick auf die Entwicklung der DP bei den einzelnen Wahlen. Die DP erhielt bei der Bürgerschaftswahl 1949 = 13,3 Prozent der Stimmen. (Zu den Bürgerschaftswahlen 1946 ? damals war die DP nicht vertreten ? und 1953 ? Wahlbündnis mit anderen Parteien ? lassen sich keine Vergleichszahlen angeben.) Bei der Bundestagswahl am 15. September dieses Jahres kam die DP auf 4,7 Procent. Und die Zahl der Bürgerschaftssitze: 1949 - 9 und 1953 ? 8 (Innerhalb des Hamburg-Blocks).

Hier die ersten sechs Kandidaten auf der Liste der DP:

Erwin Jacobi, 1902 in Hamburg geboren, Gelehrtenschule des Johanneums, 1920?1923 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften, erste und zweite juristische Prüfung, seit 1926 als Anwalt in Hamburg tätig, 1919?1933 Mitglied der Deutschen Volkspartei, seit 1947 Mitglied der Deutschen Partei und Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg, seit 1948 Mitglied des Direktoriums der DP, Mitglied der Bürgerschaft seit 1949, seit 1953 Senator.

Dr. Wilhelm Ziegeler, 1891 in Riede, Provinz Hannover, geboren, Volksschule, Gymnasium, Studium der Rechtswissenschaften und der Nationalökonomie, promovierte zum Dr. jur. et rer. pol., juristisches Staatsexamen, nach dem ersten Weltkrieg (Artillerie- und Fliegeroffizier) bis 1946 in verschiedenen Bankhäusern, zuletzt in leitender Stellung tätig, lebt seit 1923 in Hamburg, seit 1947 Mitglied der DP, Mitglied des Landesvorstandes, seit 1949 Bürgerschaftsabgeordneter, seit 1953 Senator.

Clemence Budow, 1908 in Riga geboren, Oberlyzeum, 1928 Volontärin, 1930?1933 Sekretärin beim Rundfunk, dann redaktionelle Tätigkeit, im Kriege Leiterin des Bahnhofsdienstes Hamburg, Beauftragte für Hamburger Evakuierte, seit 1954 hauptberuflich Sozialreferentin, Mitglied der DP seit 1950, seit 1952 Mitglied des Landesvorstandes der DP, 1950 bis 1953 Bezirksverordnete in Hamburg- Nord, Bürgerschaf tsabgeordneteseit 1953.

Kurt Herbert, 1905 in Beesenlaublingen (Saalkreis) geboren, Volksschule, Mittelschule, kaufmännische Lehre, 1923 bis 1927 Reichswehr, 1928?1933 kaufmännischer Angestellter, seit 1933 leitender Angestellter in verschiedenen öffentlichen Organisationen und Verbänden, seit 1949 Mitglied der DP, 1951 Mitglied des Landesvorstandes, Landeswahlkampfleiter der DP, Mitglied der Bürgerschaft seit 1953

Hugo Noack, 1901 in Hamburg geboren, volkswirtschaftliches Studium, danach Tätigkeit bei Import, Handel, Bank und öffentlicher Verwaltung, 1939?1945 Soldat, Gefangenschaft und Internierung bis 1948, dann in einer Handelsfirma der Montanunion in Hamburg tätig, seit 1950 Mitglied der DP, seit 1952 Mitglied des Landesausschusses der DP, seit 1956 Zweiter Vorsitzender, Mitglied der Bürgerschaft seit 1953.

Günter Fahlbusch, 1919 in Stettin geboren, Oberrealschule, dann Polizeiverwaltungsbeamter, Teilnahme am zweiten Weltkrieg, Gefangenschaft, dann Leiter der Verwaltungspolizei Mühlhausen/Thüringen, 1947 beim Landesernährungsamt Oldenburg tätig, seit 1949 Mitglied der DP, 1950/1951 Bezirksgeschäftsführer der DP in Oldenburg, seit 1951

HSlssssssssssssssssi^Bsssssssssssi^^BBSssi bssssssssssVhbssssssssssssssssI^bssssssI *^^bsssssK Jb/W M * '^m^äffi^B^ssssssssssssssssBsi iscs^ssssssssssssssssssssisssssssssssisisssisssl ssssHHRS^^sssssssssssssssssssssssssssl isssss&IiiisssssbsssssbbbbbssssssssssssssssssssssI **P^" fc-i '^ f S jBsi^HnissssssssssssssH tsssssss^^^äasssssssssssssssssssssssn^Bsl ssssH^bIHHHHbssssssssssbssssssssssI - JR Jflia^BlBlsn^Bsssssssssssssssn ?ssssssssssssssssssssssssssssssssHMssssBII bsssssHbllHbssssssssssssssssssssssHIss^' ssssssK^IisssssssssissbIsIbssssbS&bsssIsssssI *^^^ Jp*5 .^BsssssssHiBBnHiissssssssssK"

DP-Landesgeschäftsführer in Hamburg, 1952/1953 Mitglied des Bezirksausschusses Nord, Mitglied der Deputation der Polizeibehörde, seit 1953 Bürgerschaftsabgeordneter. (Wird fortgesetzt)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.