Freundschaft mit China

Zur Förderung und Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem deutschen und dem chinesischen Volk soll in den nächsten Tagen in Hamburg eine "deutsche China-Gesellschaft" gegründet werden. Die Zahl der Menschen in Deutschland, die das alte China kennen, ist klein, heißt es in einer Schrift des Gründungsausschusses. Nur wenige kennen das neue, siCh wandelnde China. Dieser Zustand sei des deutschen Volkes unwürdig und nachteilig für seine Lebensinteressen. Ihn zu überwinden, werde eine der wichtigsten Aufgaben der Gesellschaft sein, die im übrigen mit ähnlichen Vereinigungen nicht in Konkurrenz treten will. Die Pflege freundschaftlicher Beziehungen ist nach Auffassung des Ausschusses um so notwendiger, als zwischen der Bundesrepublik und China zur Zeit noch keine diplomatischen Beziehungen bestehen.