Eklöh-Transaktion

Eigener Bericht

Hagen. 24. Aprll

Die Firma HerbertZklöh, Groß- und Außenhandel K.O. a.A., Köln, schlägt der HV am H.Mai eine Transaktion vor, wobei daa Grundkapital der Gesellschaft von gegenwärtig 0,75 um höchstens 245 auf höchstens 3 Mlll. D-Mark erhöht werden soll. Das Bezugsrecht der Kommanditaktionäre soll ausgeschlossen werden. Gegen einen Tell des neuen Grundkapitals sollen Sacheinlagen eingebracht werden. Außerdem aoll daa genehmigte Kapital um US 000 auf I7S 000 DtC erhöht werden.

Die Sacheinlagen umfassen die Firmen Herbert Eklöh in Osnabrück, Kiel und Hannover sowie den Lebensmittelflllalbetrleb in Hagen, außerdem die Firma Emil Uhlmann, Zweigniederlassung Dortmund, und einzelne Aktiven und Passiven der Firma Emil Uhlmann in Köln. Diese Firmen sollen von Herbert Eklöh mit Wirkung vom 1. April UM gegen Ausgabe von Aktien eingebracht werden. Außerdem wird er ein Grundstück in Köln einbringen. Diese Transaktion wird eine Neufassung der gesamten Satzung nach sich ziehen. Die K.G. auf Aktien wurde am 11. Februar 1953 gegründet und zahlte 1954 eine von 2,5 auf 10 ?/? erhöhte Dividende.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.