Deutschlands stärkste Riege turnt in Freiburg

Turner gegen Frankreich

Eigener Bericht

K. R. Hamburg, 8. Mai

Am 13. Mai findet in der Stadthalle zu Freiburg im Breisgau ein Kunstturn-Länderkampf gegen Frankreich statt, der nach den neuen internationalen Bestimmungen mit Riegen von je sechs Turnern ausgetragen wird. Der letzte Länderkampf fand In Paris statt und wurde von der Deutschland-Riege nur ganz knapp gewonnen.

Für die Ländervertretung sind acht Turner aufgefordert worden, und zwar Bantz, Dickhut, Kiefer, Pfann, Schnepf, Erich und Theo Wied und der Junge Schwarzwälder Schmitt. Diese Turner sind auf Grund der Ergebnisse der Deutschert Kunstturnmeisterschaften ermittelt und sind die Turner mit dem besten Ergebnis in den olympischen Kürübungen. Der Geräte-Sechs-Kampf gegen Frankreich wird auch nur auf Basis von selbstgewählten Übungen durchgeführt, wobei die Wertung der fünf Besten in Anrechnung kommt.

Die endgültige Aufstellung wird erst kurz vor dem Wettkampf vorgenommen, sie dürfte zu Gunsten von Bantz, Dickhut, den beiden Wieds, Kiefer und Pfann ausfallen. Sowohl Schmitt als auch Schnepf sind zwar gute Turner, haben aber für entscheidende Einsätze

noch nicht genügend Nerven. Damit wird sich auch diese Riege wieder auf die ältere Kunstturner-Generation stützen, die zur Zeit allein über die notwendige Reife verfügt.

Die französische Riege ist recht gut; besonders ihre beiden Spitzenturner Dot und Matthieu, beide aus Paris. Die deutsche Riege wird voraussichtlich auch die gleiche Mannschaft sein, die bei den Olympischen Spielen ln Melbourne startet.

Der für Juni in Dortmund vorgesehene Turn-Länderkampf gegen die Sowjetunion Ist auf Wunsch der Russen in den September verlegt worden.

Auf Antrag Ihrer Vereine hat der Hamburger Turnverband dem Eimsbütteler Jürgen Bernhold und dem Bergedorfer Rudi Albusberger das vom DTB für besondere Leistungen herausgegebene Turnerkreuz ln Gold verliehen.

An den deutschen Jugend-Meisterschaften lm Turnen, die am Sonnabend und Sonntag in Kiel stattfinden, sind die Mannschaften der HT von 1816 (Jungen) und der Harburger Turnerschaft (Mädel) im Mannschaftsturnen beteiligt. Für die Einzelwettbewerbe hat der Hamburger Turnverband noch sechs weitere Jugendliche eingesetzt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.