Hannover wieder Säbelmeister

Eigener Bericht

Nürnberg, 24. Oktober

Der Titelverteidiger TK Hannover konnte am Sonntagabend mit der Mannschaft Liebscher, Rössner, Fascher, Güsse, Wallermann und Hirschring in der Nürnberger Messehalle erneut die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Säbelfechten erringen. Die Hannoveraner siegten mit 5 Mannschaftsund 57 Einzelsiegen überlegen vor dem DSC Düsseldorf und -dem TuS Iserlohn.

Im Degenfechten sicherte sich der FC Düsseldorf den Titel trotz eines 2:5-Rückstandes im Finale durch einen 9:5-Sieg über den wie im Vorjahr den zweiten Platz belegenden KSC Saarbrücken. Im Kampf um den dritten Platz standen sich zwei Hamburger Fechtklubs gegenüber. Der Titelverteidiger der Degenmeisterschaft, Hamburger FC, hatte seine Meistermannschaft Wicht mehr zusammen und unterlag dem ETV mit 10:8.

Der FC Hermannia Frankfurt wurde durch ein schwer erkämpftes 9:7 über die TSG Ulm erneut Deutscher Mannschaftsmeister im Herren-Florett. Bei den Damen glückte diesmal dem "Ewigen Zweiten", dem Kölner FK, ein hauchdünner Sieg vor dem TV Offenbach und damit der Meisterschaftsgewinn, Der FSV Hamburg belegte den fünften Platz.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1954