Abendblatt-Sport-Fibel

Hamburger Turnerschaft von 1816 1818 von dem Jahnschüler und Berliner W. Benecke gegründet, ist der älteste Turnund Sportverein der Welt. Turnböden in der ehemaligen St.-Johannts-Kirche ist 1828, aut Bastion Erlcüs bis 1849, mehrmals umgebaut bis heute

an der Großen Allee. _______ Die Vereinsfahne von ||||[||||||[|||||||||||||ffl" 1840 (2) ist die älteste W|g||||g|||^^ Deutschlands. Auf- m stieg der HT ab 1848 lil "ji IM und 1868, Fußball- ImmllSlshMmm abteilung ab 1913. Das uiwn^WMigpH heutige Vereinsab- I MI Ml zeichen wurde kurz or dem ersten Weltkrieg, die Flagge (1) ab 1927 eingeführt. Lelstungsmaßig hatte die HT 1928 den stärksten Anteil an der Hamburger Städtemannschaft. Ab 1930 Sportgelände ln Billstedt, 1342 Ausbombung der Halle und Verlust des Archivs. Mit der alten Verelnsfahne (2) wurde 1953 ln Hamburg das Banner des Deutschen Turnerbundes geweiht. Die HT (2000 Mitglieder) ist heute von der Jugend her ?lm Anmarsch" und stellt "n Frauenturnen die beste deutsche Jugendriege. 750 000 Menschen, darunter Hamburger Bürgermeister, Senatoren und Bürger- -scheftsmitglleder gehörten seit 1816 der HT an. Diese, Tfädifioh verpflichtet.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.