Im ganzen Bundesgebiet sollen Radfahrwege ausgebaut werden

Freie Bahn für Radfahrer

| Lesedauer: 2 Minuten

Das ganze Bundesgebiet soll in den kommenden Jahren mit einem dichten Netz von Radfahrwegen überzogen werden. Diese Radfahrwege sollen Dörfer und Städte über lange Strecken hinweg miteinander verbinden. Mit den Vorbereitungen ist bereits begonnen worden.

Gestern traf sich eine Gruppe von Hamburger Verkehrsexperten mit dem Leiter der "Gruppe für Verkehrssicher, heit" und gründete einen Arbeitskreis. Nahziel: Das in Hamburg vorhandene Radwegenetz soll zunächst um mindestens 200 km vergrößert werden.

Die Gruppe Radwegebau hat inzwischen in vielen deutschen Städten Ausschüsse gegründet, die alle dieses Ziel verfolgen. Das Verkehrsministerium will die Bestrebungen der Länder weitestgehend unterstützen. Man winkt mit Bundesmitteln und ist bereit, notfalls tief in die Tasche zu greifen. Große Industriefirmen zeigen sich an diesem Projekt besonders interessiert. So haben z. B. die Bayer-Fabriken in Leverkusen für ihre 10 000 Werksradfahrer und 1200

Benutzer von Dienstfahrradern eigene Zufahrten zum Werk angelegt. Erfolg: Die Unfallziffer sank. Aus ähnlichen Überlegungen heraus haben große Firmen in Hamburg, wie Phönix in Harburg oder die Shell und die Esso ihre Mitarbeit an dem geplanten Vorhaben angekündigt. Das gleiche gilt für die Berufsgenossenschaften.

"Unser Ziel ist es", sagte gestern" der Leiter der Verkehrspolizei, Poüzeirat Vestring, "jeder großen Gruppe im Verkehr einen eigenen Weg zu schaffen. Die Erfahrung hat gelehrt, daß es nur so möglich ist, die Unfallhäufigkeit zu senken."

Beim Bau der neuen Umgehungsstraße für die Bundesstraße nach Bergedorf sind Radwege bereits vorgesehen. Damit sind die Wünsche der Radfahrverbände, die gestern ihre Vorschläge unterbreiteten, noch nicht erfüllt. Sie führten zahlreiche Beispiele an, wo es in Hamburg mit den Radwegen noch im argen Hegt. Gewünscht werden asphaltierte Wege mit leichter Schräglage zum Rinnstein. Der Abstand von der Fahrbahnkante soll mindestens 65 cm betragen. mt

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1953