Wissenschaftler auf Helgoland

A-soclated Press

Kiel, 16. Juli

Zwanzig Wissenschaftler und Kulturbeauftragte des Bundes, Schleswig-Holsteins, Niedersachsens, Bremens und Hamburgs waren über Wochenende auf Helgoland, um die Möglichkeiten der Wiederaufnahme wissenschaftlicher Arbeiten festzustellen. Es handelte sich um Vertreter der Geologie, Meeresbotanik, Meereszoologie, Meteorologie, Ornithologie, medizinischen Klimatologie und Fischereikunde. Sie waren sich einig, daß man bald mit den Arbeiten wieder beginnen müsse. Vor dem Kriege befand sich auf der Insel eine Vogelwarte, ein meteorologisches Amt und ein Institut für Vogelkunde.