Was es sonst noch gab

Im einzigen Rugby- Punktspiel des Karfreitags gab es einen klaren Sieg der A-Vertretung des Titelverteidigers St. Pauli mit 82:18 über seine B-Mannschaft. Nachdem die A-Fünfzehn bei Hajbzeit bereits mit 32:10 in Front lag, ging sie nach dem Wechsel nicht mehr aus sich heraus, so daß das Spiel vollkommen offen wurde. *

Zur Vorbereitung auf die Vorrundenspiele um die Deutsche Basketball- Meisterschaft hatte sich Hamburgs Meister ETV die sehr spielstarke lettlsch-amerikanis*che Kombination des YMCA Wentorf eingeladen Mit 39:49 (26:15) Punkten blieben die Wentorfer dank besserer Technik verdient Sieger. Der HTB 62 schlug die Post mit 27:18.

-

In der Fortsetzung der Bezirksliga-Meisterschaft der Ringer kam der VfL Pinneberg zu einem klaren 5:2-Sleg gegen den Tabellenletzten Polizei Hansa Germania und HKV trennten sich leistungsgerecht 4:4.

Guter Sport wurde im Boxen bei TuS Hasenheide geboten. In den Hauptkämpfen gab es folgende Ergebnisse: Federgew.: Tledemann (VfL 93) K.o.-Sleger über Jungverdorben (TuS); Leichtgew.: Lesemann (VfL 93) Punktsieger über Rogall (TuS); Weitergew.: Oldenburg (VfL 93) Punktsieger über Hagedorn (TuS); Janltzke (Post) Punktsieger über Todtenhaupt (TuS).

Im Klubkampf erzielte der stark verbesserte ESV-Elnlgkeit ein 6:6 gegen Bergedorf 85.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: 1950