Kunstturner auf der Bühne

Der ETV hat keine Mühe gescheut, um im Ra'.'imen seiner Jubiläumswoche auch einen turnerischen Höhepunkt zu veranstalten. Nachdem jetzt die Teilnehmer cier drei besten norddeutschen Riegen feststehen, die vom ETV, der H. T. v. 1816 sowie aus Kiel gestellt werden, darf man wohl behaupten, daß Leistungen zu erwarten sind, die den Städtekampf gegen Berlin übertreffen werden. Die Elmsbütteler Riege ist durch ihre letzten Erfolge gegen den Turnklub Hannover, die Bergedorfer Tschft., den Kieler MTV, die H. T. v. 1816 und die Stadtriege von Itzehoe stark in den Vordergrund gerückt und gilt auch in der Begegnung am Sonntag um 10 Uhr im Garrison-Theater als

Favorit. Als stärkster Gegner sind die Kieler anzusehen, die mit dem bekannten Gauch an der Spitze es den Eimsbüttelern nicht leicht machen werden. Es turnen:

ETV: Eberle, Mählmann, Leininger, Stelter, Asche, Weiland, Smuda.

18 16: Schröder, Hank, Kaires, Lahrs, Prieß, Kribic, Ulber.-

Kiel: Stratzner, Asch, Heimel, Höper, Schmitt, Streicher, Gauch.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.