ETV-Sieg im Kunstturnen

Drei ausgegllchene Mannschaften des Kieler Männerturnvereins von 1844, des E 1 m sb ü 1 1 e 1 ? r Turnverbandet und der B"rgedorfar Turnerachaft von 18*4 beatritten den Kunstturnkampf Im Theater zu Bergedorf. Bei den ersten beiden Geräten ergaben sich nur gering" Punktunterschiede, Bergedorf lag an der Spitze. Am dritten Gerät Pferd seit, büßten dl" Kieler wertvolle Punkte ein. Dem ETV gelang es dagegen von einer Übung zur anderen die meisten Punkte einzuheimsen und sich, wenn auch nur knapp, all Sieger mit 556.8 vor Bergedorf mit 852.4 und Kiel mit 588.2 Punkten durchzusetzen. Die turnerischen Leistungen standen auf- beachtlicher Stufe. Ganz besonders hervorzuheben die fabelhafte Übung am Reck von Rudi Gauch, Kiel, die tauber ausgeführt, mit der Höchstzahl 2" bewertet wurde.

Im "Einzelkampf siegte der Bergedorfer Schröter mit M.4 vor Smuda, ETV, mit 85.8, Stelter und Weiland, beide ETV, mit je 84.5 Punkten. Der erste Kieler, Streicher, mit 93.4 Punkten an vierter Stelle. Dann folgen Albusberger, Bergedorf, una Asche, ETV, mit je 83. Sechster wurde Gauch" mit 92 Punkten. Seih" Übung am Pferd seit mißlang, so daß "r, der als Bester erwartet wurde, zurückfiel.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.