Aktion im August und September

Die Augsburger Puppenkiste ist da!

Foto: EEZ

Die Augsburger Puppenkiste ist vom 26. August bis 11. September 2010 mit vielen bekannten und beliebten Figuren zu Gast im Elbe-Einkaufszentrum und wird den 60. Geburtstag - dieses großartige Ereignis - zusammen mit allen Freunden und Liebhabern der Augsburger Puppenkiste feiern.

Anlässlich des 60. Geburtstags dieses traditionsreichen fränkischen Marionettentheaters zeigt das Center noch bis zum 11. September eine Ausstellung mit begehbaren „Augsburger Puppenkisten“ - richtige große Kisten mit echten Figuren in ihrem „Bühnenbild“ - , Filmen, alten Plakaten, handgeschnitzten Figurenköpfen und vielen Fotos von den Gründern und berühmten Puppenspielern. Außerdem gibt es ein Programm für Kinder. Bei vielen Erwachsenen wird der Spaziergang durch das ELBE-Einkaufszentrum in diesen Tagen zweifellos schöne Kindheitserinnerungen wecken - vor allem bei denen, die in den 60er- oder 70er-Jahren klein waren. Sie werden sich jener Kiste entsinnen, die sich regelmäßig im Fernseher öffnete, um diese wunderbaren Geschichten mit diesen an ihren Fäden zappelnden Holzfiguren ins heimische Wohnzimmer zu befördern. „Kater Mikisch“, „Urmel aus dem Eis“, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, „Kalle Wirsch“ - das sind nur einige der herrlichen Produktionen, deren Erfolgsgeheimnis nicht nur in den bezaubernden Geschichten, sondern auch in der geradezu genialen Schlichtheit ihrer Machart bestand. Bei der Augsburger Puppenkiste war wirklich alles handgemacht - von den geschnitzten Figuren, über ihre Bewegungen, bis hin zu den Bühneneffekten.

Im Puppenkisten-Kino werden jeden Tag Filme gezeigt.

Center-Besucher können sich diese Welt nun auf wunderbare Weise zurückholen. In der Ladenpassage des ELBE sind riesige Kisten aufgebaut, in denen die Puppen aus Augsburg für Szenen aus Geschichten wie „Schneewittchen“, „Urmel aus dem Eis“, „Abdallah und sein Esel“, „Monty Spinneratz“, die „Dschungeldetektive“ „Kater Mikesch“, „Lilalu im Schepperland“ oder „Jim Knopf und die Wilde 13“ posieren. Außerdem gibt es Augsburger-Puppenkisten-Kino im Center. Hier werden für kleine und große Freunde der Marionettenfiguren jeden Tag mehrere der legendären Filme gezeigt. „Viele Menschen verbinden mit der Augsburger Puppenkiste ihre schönsten Kindheitserinnerungen“, sagt Center-Manager Thomas Krause. „Ich bin überzeugt, dass wir ihnen mit unserer Ausstellung ein aufregendes Wiedersehen bieten, das ihre Erinnerungen lebendig werden lässt. Bei uns können Freunde der Puppenkiste in die Welt der Stars an Fäden eintauchen und viele Details studieren.“

Auf nach Lummerland: Bastel-Programm und Theater für Kinder

Speziell für die kleinen Besucher hat das ELBE ein spannendes Puppenkisten-Programm vorbereitet. Noch bis zum 11. September können sie täglich (montags bis sonnabends) immer von 16 bis 18 Uhr im Erdgeschoss des Centers ihre eigene Puppenkiste basteln und malen. Und am 1., 2., 3. und 4. September spielt das „Fantasie-Theater“ jeweils um 15, 16 und 17 Uhr auf der Treffpunktbühne im ersten Obergeschoss das Stück „Auf nach Lummerland“.