Berlin (ots) - Erste Hilfe rettet Leben. Und keine Frage: Erste Hilfe ist ein grundlegendes Thema, das in allen Betrieben relevant ist. Deshalb macht "Jugend will sich-er-leben" (JWSL), das Präventionsprogramm für Auszubildende, "Erste Hilfe" zum Thema im Berufsschuljahr 2023/2024. Unter dem Motto "Erste Hilfe? Ehrensache!" steht ab sofort ein Medienpaket für den Einsatz im Berufsschulunterricht und für Unterweisungen im Betrieb zur Verfügung.

Im Jahr 2022 ereigneten sich rund 960.700 meldepflichtige Arbeits- und Wegeunfälle. Hinzu kommen kleinere Verletzungen oder Notsituationen aufgrund von Erkrankungen. Umso wichtiger, Auszubildende bereits zu Beginn ihres Berufslebens für das Thema "Erste Hilfe" zu sensibilisieren. Denn schon in den ersten Minuten nach einem Unfall oder einer gesundheitlichen Notsituation kann jeder und jede mit einfachen Mitteln entscheidend helfen - und manchmal Leben retten. Und auch bei kleineren Verletzungen ist Unterstützung gefragt.

Medien für berufsbildende Schulen und Ausbildungsbetriebe

Daher steht berufsbildenden Schulen und Ausbildungsbetrieben als Teil des Präventionsprogramms von "Jugend will sich-er-leben" unter www.jwsl.de ein Medienpaket zur Verfügung, mit dem sie Erste Hilfe und Unfallprävention im Unterricht und im Betrieb thematisieren können. Es umfasst ein Unterrichtskonzept für Lehrkräfte und ein Unterweisungskonzept für Ausbilderinnen und Ausbilder: mit Filmen, Arbeits- und Infoblättern sowie konkreten Vorschlägen zum Einsatz im Schulunterricht oder bei Unterweisungen im Betrieb. Die Medien können individuell zur Sensibilisierung der Berufsanfängerinnen und -anfänger genutzt werden. Das Unterrichtskonzept bietet Lehrkräften berufsbildender Schulen ausgearbeitete Unterrichtseinheiten zum Thema an. Für das E-Learning stehen die aufbereiteten Materialien ab September im Digitalen Lernraum der DGUV (https://lernraum.dguv.de/enrol/index.php?id=623) bereit.

Kreativwettbewerb und Quiz

Berufsschulklassen haben auch in diesem Jahr wieder die Chance, am jährlichen Kreativwettbewerb von JWSL teilzunehmen und sich intensiver mit dem Thema "Erste Hilfe" auseinanderzusetzen.Ob Video, Podcast oder Plakat: Die Berufsschulklasse kann frei wählen, wie sie das Erlernte kreativ umsetzt. Zudem können Berufsschülerinnen und -schüler an einem Quiz teilnehmen. Einsendeschluss für die Wettbewerbe ist der 29. Februar 2024.

Teilnahmebedingungen, weitere Informationen und alle Medien zum aktuellen Präventionsprogramm "Erste Hilfe? Ehrensache!": www.jwsl.de.

Über JWSL

Jugend will sich-er-leben (JWSL) ist ein Präventionsprogramm der gesetzlichen Unfallversicherung für Auszubildende zu Themen rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Es wird Berufsschulen und Ausbildungsbetrieben in Deutschland über die Landesverbände der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) angeboten. Für Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger bietet JWSL die Gelegenheit, sich zu Beginn ihres Berufslebens mit den Risiken der Arbeitswelt vertraut zu machen und sicheres und gesundes Verhalten zu erlernen.

PRESSEKONTAKT:

Stefan Boltz Pressesprecher Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen Tel.: +49-30-130011414 presse@dguv.de

Original-Content von: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH