Intime Einblicke in die Probenphase der legendären „Hamlet“-Inszenierung

Klaus Pohl liest aus seinem Erfolgsroman „Sein oder Nichtsein“ und nimmt Sie mit in die faszinierende Welt der legendären „Hamlet“-Inszenierung von Peter Zadek im Jahr 1999.

Als Schauspieler, der die Rolle des Horatio verkörperte, gewährt Pohl intime Einblicke in die Probenphase dieses bedeutenden Theaterereignisses. Der Roman basiert auf Pohls persönlichem Tagebuch, das er während der Wiener Festwochen führte, und zeigt die Höhen und Tiefen des Theaterbetriebs.

„Klaus Pohl hat ein Buch zum Niederknien geschrieben, und während man kniet, darf man immer weiter staunen und lachen. Ist dieses Buch ein Theaterroman? Natürlich, aber weit mehr! Ist dieses Buch ein Liebesroman? Auch das. Ist dieses Buch ein Tagebuch, eine Komödie, eine Tragödie? All das. Es ist das schönste und wildeste Miteinander literarischer Gattungen, das sich denken lässt.“
Nehmen Sie diese Worte von Joachim Meyerhoff als Einstimmung auf diesen Abend.

Genießen Sie die Lesung zum exklusiven Vorteilspreis.

TerminDonnerstag, 14. März 2024
OrtErnst Deutsch Theater, 
Friedrich-Schütter-Platz 1, 
22087 Hamburg 
Beginn19:30 Uhr
Tickets25 € pro Person zzgl. Gebühren
(inkl. Eintritt, Garderobe, HVV-Ticket)

Tickets kaufen

Wir informieren Sie gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutzgrundverordnung) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Diese erhalten Sie unter www.funkemedien.de/de/Datenschutzinformation/ oder der kostenfreien Rufnummer 0800 8043333.
Datenschutzanfragen richten Sie bitte an die
FUNKE MEDIENGRUPPE GmbH & Co. KGaA, Konzerndatenschutz, Friedrichstraße 34-38, 45128 Essen
oder an datenschutz@funkemedien.de