Hilfe für bedürftige Menschen in Hamburg
Der Verein „Hamburger Abendblatt hilft“ unterstützt sozial Schwache, Kranke und Menschen mit Behinderung in der Metropolregion Hamburg Lesen Sie mehr »
Benefiz-Lauf:

Jetzt anmelden beim virtuellen HafenCity Run

Beim HafenCity Run können wieder Teams zusammenlaufen - allerdings nicht alle an einem Tag

Beim HafenCity Run können wieder Teams zusammenlaufen - allerdings nicht alle an einem Tag

Foto: Roland Magunia / Roland Magunia / Funke Foto Services

Bei dem Charity-Lauf im Oktober können Gruppen zwischen verschiedenen Tagen und Strecken wählen. Dafür gibt es eine spezielle App.

Eigentlich ist der HafenCity Run (ehemals HSH Nordbank Run) ein großes Gemeinschaftsevent, bei dem viele Firmen in Gruppen an einem Tag vier Kilometer durch den Stadtteil laufen. Das ist in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.

Deswegen wird der Benefiz-Lauf in diesem Jahr räumlich und zeitlich entzerrt durchgeführt. Alle Teams haben die Möglichkeit, im Zeitraum vom 16. bis 31. Oktober, so viele HafenCity-Strecken, wie und wann sie möchten, zu absolvieren – ganz ohne Leistungsdruck.

Die Laufrouten (zwischen 3,5 und 5,5, km lang) werden vor dem Lauf auf der Webseite hafencityrun.de und in der App „Laufgesellschaft“ mit Streckenkarte vorgestellt. Diese optionale App dient als digitaler Begleiter, mit ihr kann man seinen Lauf tracken. Jedes angemeldete Team erhält auf hafencityrun.de eine Web-Präsenz. Veranstaltet wird der HafenCity Run von BMS Die Laufgesellschaft.

Die Mindestgröße eines Teams ist zehn Personen, nach oben gibt es keine Grenzen. Pro Teilnehmer beträgt der Preis zwischen 20 und 25 Euro (je nach Gruppengröße), davon gehen drei Euro Spende pro Teilnehmer und zehn Euro Spende pro gemeldetem Team an den Verein „Hamburger Abendblatt hilft“, der damit Kinder- und Jugendprojekte in der Stadt unterstützt.

Anmeldeschluss ist am 22. September. Weitere Infos unter: www.hafencityrun.de