28.08.04

Als Bewerber überqualifiziert

Vorbehalte beim Arbeitgeber ausräumen: So steigern Sie Ihre Chancen, eine Stelle zu erhalten.

Von Bärbel Schwertfeger

Die promovierte Germanistin arbeitet als Sekretärin, der Betriebswirt kümmert sich im Call-Center um Kundenreklamationen. Immer mehr Arbeitslose bewerben sich auf ein Stellenangebot, für das sie eigentlich überqualifiziert sind. Doch sogar solche Jobs sind nicht einfach zu bekommen. Nicht selten gibt es eine Absage mit der Begründung: überqualifiziert.

Aus Sicht der Unternehmen ist das verständlich. Denn wer eine Stelle nur als Notlösung annimmt, sucht sich oftmals möglichst schnell etwas anderes. Für das Unternehmen bedeutet das: Es muss erneut suchen. Das kostet Zeit und Geld. Außerdem - wenn die Arbeit den Bewerber nicht ausfüllt, wird er sich auch keine Mühe geben. Zudem stören unzufriedene Mitarbeiter das Betriebsklima.

"Man muss die Vorbehalte des Arbeitgebers schon bei der Bewerbung elegant aus dem Weg räumen", sagt Monika Hoffmann, Autorin des Buches "Überqualifiziert". Doch bevor man sich bewerbe, müsse man erst einmal mit sich selbst ehrlich sein und seine Einstellung dem betreffenden Job gegenüber prüfen. Die Buchautorin rät Jobsuchenden zu einer "gesunden Portion Realismus". Ihr Tipp: Machen Sie sich die Vor- und Nachteile eines minderen Jobs bewusst.

"Wichtig ist, dass der Bewerber seine (Über-)Qualifizierung nicht verschweigt, sondern sie in seiner Bewerbung thematisiert und authentisch bleibt", sagt Dr. Laurenz Andrzejewski, Managementberater und Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Karriereberatung in Usingen im Taunus. Der Mut zur Wahrheit und Klarheit könne Arbeitgeber auch beeindrucken. Außerdem könne die Anzeige für einen minderen Job sowie die daraus resultierende Bewerbung auch als Aufhänger für eine nicht ausgeschriebene Position dienen.

Erfolgreich wird jedoch nur der Bewerber sein, der auch genau begründen kann, weshalb er sich gerade auf diesen Job bewirbt. Entscheidend ist, sich auf die ausgeschriebene Stelle einzulassen. Denn ein Unternehmen, das einen Teamassistenten im Vertrieb braucht, sucht keinen verhinderten Marketingmanager. "Schauen Sie sich die Stellenanzeige genau an. Überlegen Sie, was der Arbeitgeber braucht und durchforsten Sie Ihren Lebenslauf, was dazu passt", rät Monika Hoffmann. Für die Bewerbung gilt: Weniger ist mehr. Der promovierte Jurist, der sich um einen Job als Sachbearbeiter bei einer Krankenkasse bewirbt, sollte auf die Ausführungen zu seiner Doktorarbeit verzichten.

Der Hamburger Outplacement-Berater Claus Fehling von GMC Glasow Management Consulting warnt davor, sich mit Bewerbungen zu verschleißen, die nicht sauber auf das eigene Profil abgestimmt sind. "Kein Unternehmen stellt einen für die jeweilige Stelle überqualifizierten Bewerber ein. Führungspersönlichkeiten können sich keine Chancen als Sachbearbeiter ausrechnen - auch wenn sie aus wirtschaftlichen Gründen dringend unterkommen müssen."

Absolutes Tabu, so Monika Hoffmann, sei in der Bewerbung der Satz: "Für weitere Herausforderungen bin ich offen." Vermittle ein Bewerber auch nur ansatzweise, dass er viel zu gut für den Job sei, nehme man ihn sicher nicht. Oberstes Ziel müsse es immer sein, den jeweiligen Job gut zu machen und seine anderen Interessen außerhalb der Arbeit weiter zu verfolgen.

"Der Arbeitsmarkt braucht Worker, die anpacken und sich - bei aller Qualifikation - für die anfallende Arbeit nicht zu schade sind", fasst Susanne Alwart, Mitinhaberin des Trainingsinstituts heinze + alwart, zusammen. Sie rät dazu, die Überqualifikation keinesfalls zu leugnen, sondern zu sagen, man wisse darum, möchte aber trotzdem in dem Job arbeiten und der Firma Nutzen bringen. "Dieser kann darin bestehen, dass das Unternehmen in Zukunft nur noch hochqualifizierte Bewerber auf die Position setzt."

  • Monika Hoffmann: Überqualifiziert. Wie Sie einen guten Job finden und sich wohl fühlen. BW Verlag, 187 Seiten, 14,80 Euro.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

Kate, William und George besuchen Australien

Rotherbaum

Gas-Alarm am Mittelweg

Billstedt

MEK-Einsatz in Mümmelmannsberg

Champions League

Überlegene Bayern verlieren bei Real Madrid

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr