Zwei Widersacher: Prokon-Gründer Carsten Rodbertus (l.) und Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin
21.07.14
Insolvenz

Stunde der Wahrheit für 75.000 Prokon-Anleger

Der Konflikt um die Prokon-Pleite geht in die entscheidende Runde. Wird die Gläubigerversammlung ein Showdown? Dem Insolvenzverwalter ist es mit Prokon-Gründer Rodbertus längst zu bunt geworden. mehr...


Schöne neue Energie-Welt? Die Umsetzung der Energiewende mutet Unternehmern zufolge illusorisch an, wenn die Politik ihren bisherigen Kurs nicht ändert
20.07.14
Strompreis

Die Finanzierung der Energiewende ist eine Illusion

Auf dem "Welt"-Unternehmerforum diskutieren die Teilnehmer die Aussichten der Energiewende. Sie sei nicht durchsetzbar, wenn ihre Umsetzung weiter ausschließlich auf höheren Strompreisen beruhe. mehr...


Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will den Verbraucher besser informieren
17.07.14
Gabriel-Pläne

Gläserne Stromrechnung soll kommen

Wirtschaftsminister Gabriel plant nach Medieninformationen eine transparentere Stromrechnung. Verbraucher sollen eine genaue Auflistung über den Anteil von Stromsteuer und EEG-Umlage erhalten. mehr...


Gegen den früheren Prokon-Geschäftsführer Carsten Rodbertus werden vom Insolvenzverwalter und der Staatsanwaltschaft Lübeck schwere Vorwürfe erhoben
16.07.14
Insolvenz

Prokon-Gründer auch wegen Betrugs unter Verdacht

Der frühere Chef des Windpark-Unternehmens Prokon, Carsten Rodbertus, soll die Insolvenz verschleppt haben. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft auch wegen Betrug und Untreue in besonders schweren… mehr...


Mit einem Hubschrauber werden bei Arnstadt in Thüringen die Kabel auf neu errichtete Leitungsmasten gezogen. Die Leitung soll Strom mit 380.000 Volt Spannung transportieren
16.07.14
Klimaschutz

Brüssel will Pläne zum Stromsparen abschwächen

Bis Ende des Jahrzehnts will die EU 20 Prozent an Strom und Wärme einsparen. Nun wird debattiert, wie es nach 2020 weitergeht. Umweltschützer fürchten eine Rolle rückwärts zulasten des Klimaschutzes. mehr...


Gegen den Prokon-Gründer Carsten Rodbertus wird wegen Insolvenzverschleppung ermittelt. Nach einem Anfangsverdacht seien nun offizielle Ermittlungen gegen die Verantwortlichen des Unternehmens eingeleitet worden
15.07.14
Insolvenz

Staatsanwalt ermittelt gegen Prokon-Gründer

Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat Ermittlungen gegen ehemalige Verantwortliche des Windkraftproduzenten Prokon eingeleitet. Firmengründer Carsten Rodbertus wird der Insolvenzverschleppung verdächtigt. mehr...


Windpark Schöneseiffen in der Nähe von Schleiden (Kreis Euskirchen) auf einem Bergrücken. Für den Ausbau von Wind- und Solarenergie gelten jetzt feste Ausbauziele der Bundesregierung. Doch die Bundesländer können den Neubau von Windrädern durch Abstandsregelungen eigenmächtig begrenzen
11.07.14
Bundesrat

Umstrittene Ökostrom-Reform nimmt letzte Hürde

Vor der Sommerpause hat der Bundesrat wichtige Gesetze durchgewunken, darunter die Reform des EEG. Einige Länder hatten zu Beginn ihre Muskeln kräftig spielen lassen – doch endeten als Bettvorleger. mehr...


Das EEG ist zum Streitpunkt zwischen der Europäischen Kommission und Berlin geworden
09.07.14
EEG

EU-Streit mit Berlin um Ökostrom-Reform beigelegt

Bundesregierung und die EU-Kommission haben sich heftig um Förderregeln für Öko-Energien gestritten. Knapp vor der Sommerpause gibt es nun eine Einigung. Streit beendet, erklärt die EU-Kommission. mehr...


Dietrich Graf, Chef von Stromnetz Hamburg, in der Unternehmenszentrale
09.07.14
Energie

Wenn eine Stadt ihr Stromnetz zurückkauft

Nach dem Volksentscheid übernimmt die Stadt Hamburg das Stromnetz von Vattenfall. Doch einfach so geht das nicht. Zum Beispiel muss der Kredit noch jahrzehntelang abbezahlt werden. mehr...


Total-Chef Christophe de Margerie warnt: Es darf keine neue „Berliner Mauer“ geben
08.07.14
Ukraine-Krise

Total warnt vor Gas-Engpässen im nächsten Winter

Erdgas aus Russland strömt über die Ukraine nach Europa – noch. Doch was, wenn die Lieferungen gekürzt werden und die Kälte einbricht? Dann haben wir ein Problem, warnt jetzt der Energiekonzern Total. mehr...


Spezialschiffe arbeiten an Windrädern im Hochseewindpark Bard Offshore 1 nordwestlich von Borkum. Nirgendwo auf der Welt werden Offshore-Windparks so weit vor der Küste in so großen Wassertiefen gebaut wie in Deutschland
07.07.14
Nordsee

Größter deutscher Meereswindpark fällt aus

Die Betreiber des Windparks "Bard Offshore 1" bekommen rätselhafte Störfälle nicht in den Griff. Die dort erstmals eingesetzte Gleichstromtechnik sollte eigentlich das Rückgrat der Energiewende sein. mehr...


Das Wasserkraftwerk Jochenstein an der Donau nahe Untergriesbach in Bayern
06.07.14
Stromerzeugung

Bayern setzt auf Wasserkraft statt Windenergie

Bei der Nutzung von Wasserkraft liegt Bayern bundesweit an der Spitze. Mehr als 15 Prozent des bayerischen Stroms kommen aus Wasserkraftwerken. Ein weiterer Ausbau stößt aber auf Widerstand. mehr...

DWO_FI_Lebensversicherung_ag_Teaser.jpg
04.07.14
Neues Gesetz

Für Kunden wird Rettung der Lebensversicherer teuer

Böse Überraschung für viele Kunden: Verträge, die in diesem Jahr auslaufen, können bis zu 15 Prozent weniger bringen. Das hat der Bundestag beschlossen. Sein Ziel: die Lebensversicherung zu retten. mehr...


Blick über ein gelbes Rapsfeld auf die Sankt-Marien-Kirche in Beeskow im Landkreis Oder-Spree – im Hintergrund sind Windräder zu sehen. Dank des vergleichsweise guten Wetters legte die Stromproduktion durch Windenergie zuletzt zu
03.07.14
Erneuerbare Energien

Braunkohle nicht länger wichtigste Stromquelle

Das gute Wetter lässt die Bedeutung von konventionellen Energiequellen wie Kohle und Gas in Deutschland derzeit schrumpfen. Denn alternative Stromgewinnung durch Wind und Sonne legt dadurch zu. mehr...


Das Speicherbecken des RWE-Pumpspeicherkraftwerkes in Herdecke ist eine von Deutschlands ältesten noch laufenden Anlagen dieser Art
03.07.14
Speicherung von Strom

Können ehemalige Zechen die Energiewende retten?

Ohne Stromspeicher stößt die Energiewende an ihre Grenzen. Pumpspeicherkraftwerke könnten eine Lösung sein, stoßen jedoch auf viel Protest. NRW überlegt deshalb, die Speicher unter Tage zu bauen. mehr...

title
03.07.14
Nach Netzerückkauf

1000 Vattenfall-Mitarbeiter wechseln zur Stadt

Der Stromversorger Vattenfall strukturiert nach dem Netzverkauf in Hamburg um. Die Zahl der Mitarbeiter sinkt deutlich. Der Konzern setzt auf Kohle und Windkraft. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Energiewende

Die Windräder kommen

Energiekosten

Der Staat treibt die Stromrechnung

China

Mit tausenden Windrädern gegen Umweltverschmutzung

Energieversorgung

Wie Straßen zum Solarkraftwerk werden

Top Video Alle Videos
Fliegende Windturbine in AlaskaBrightcove Videos

Ein Heliumballon mit einer Turbine in 300 Metern Höhe soll doppelt so viel Energie bringen als bisherige Windkrafträder. Ein US-Start-up baut in Alaska die erste kommerzielle fliegende Windkraftanlage…mehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

tb_reisemarkt.jpeg

Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

teaser_fruehling.jpg

Frühling

Frühling in Hamburgmehr

teaser-bild_bruhn.jpeg

CityCenter Altona

Mittendrin statt nur nahbei.mehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Teaser2_Neu.jpg

Sommer

Sommer in Hamburgmehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Meine Meinung
Leitartikel

Kerry ist auf "Mission Impossible"


Thomas Frankenfeld
Meinung

Israel kann den Raketenterror nicht hinnehmen. Und die Hamas überlebt nur mit Kriegmehr »

Im Thema
Frage des Tages

Die Anwohner sollen beim Neubau der Esso-Häuser mitreden. Darauf hat sich der Bezirk mit der Anwohnerinitiative und dem Investor geeinigt. Finden Sie das richtig?

  • 100%

    Ja

  • 0%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 1
Weitere Nachrichten
DWO_WI_Strompreise_jb__Teaser.jpg
02.07.14
Energiekosten

Staatsabgaben machen 52 Prozent der Rechnung aus

Der Staatsanteil am Strompreis steigt auf den Rekordwert von 52 Prozent. Trostpflaster für die Verbraucher: Die fallenden Börsenpreise für Energie machen sich langsam als Kostenbremse bemerkbar. mehr...


EU-Kommissar Günther Oettinger kommentierte die EuGH-Entscheidung positiver als so mancher Kritiker. So bekäme man endlich eine geregelte Entwicklung hin
02.07.14
Ökostrom

Oettinger fordert EU-weites Subventionsregime

EU-Kommissar Oettinger beharrt nach dem EuGH-Urteil auf eine Europäisierung der Subventionen – und ist zuversichtlich: Die ließen sich nun leichter verhandeln, da "Druck aus dem Kessel" gewichen sei. mehr...


In einem richtungsweisenden Urteil haben die EU-Richter jetzt das Recht auf freien Warenverkehr in der EU als nachrangig zu den Erfordernissen des Umwelt- und Klimaschutzes gewertet
01.07.14
EEG-Reform

Ökostrom-Urteil ignoriert das Wissen der Forscher

Für den Europäischen Gerichtshof ist eine rein nationale Ökostromförderung aus Klimaschutzgründen zulässig. Doch die Prämisse der Europa-Richter wird von Umweltökonomen offen infrage gestellt. mehr...


Laut Europäischem Gerichtshof sind Beschränkungen beim Import von Ökostrom gerechtfertigt
01.07.14
EuGH-Urteil

EU-Länder müssen ausländischen Ökostrom nicht fördern

Staaten der Europäischen Union sind nicht verpflichtet, erneuerbare Energien in anderen Ländern der EU zu fördern. Das hat der EuGH entschieden. Damit geben die Richter Schweden recht. mehr...


Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles
01.07.14
Andrea Nahles

Mindestlohn bedeutet Milliardenkosten für Firmen

Am Donnerstag stimmt der Bundestag über das Mindestlohngesetz ab. Nahles rechnet laut einem Bericht damit, dass seine Umsetzung die deutsche Wirtschaft mit 9,6 Milliarden Euro zusätzlich belastet. mehr...


Die EEG-Reform könnte mit dem Urteil des EuGH ad absurdum geführt werden
01.07.14
Erneuerbare Energien

Dem EEG droht das Todesurteil durch EU-Richter

Die jüngste Reform des Erneubare-Energien-Gesetzes war womöglich sinnlos. Denn EuGH und Bundesverfassungsgericht könnten das gesamte System der Ökostrom-Förderung am Dienstag für unzulässig erklären. mehr...


Dem Vorstandsvorsitzenden des Projektierers Juwi AG, Matthias Willenbacher, bläst der Wind ins Gesicht. Der Umsatz ist offenbar eingebrochen
29.06.14
Erneuerbare Energien

Beim Ökostrom-Projektierer Juwi droht Stellenabbau

Wie viel bleibt vom grünen Jobwunder übrig? Mit der Juwi AG gerät nach Prokon offenbar ein weiteres großes Unternehmen der Ökostrom-Branche in ernsthafte wirtschaftliche Schwierigkeiten. mehr...


Förderung unkonventioneller Ölvorkommen in Texas, USA: Der Produktionsrekord Nordamerikas glich durch Zufall den politisch bedingten Einbruch der Förderung im Nahen Osten und Nordafrika mehr als aus.
29.06.14
Energie

Öl-Auguren rechnen mit dem Eingreifen der Opec

Ölpreis-Prognosen sind wegen der Unruhen in den Förderländern schwieriger denn je. BP-Chefvolkswirt Rühl rechnet damit, dass die Preise eher fallen – und die Opec mit Förderkürzungen reagieren wird. mehr...


Die Unternehmerin Bai Yuting produziert Halal-Lebensmittel, die nach besonderen islamischen Vorschiften hergestellt werden. Noch setzt sie ihre Produkte vor allem in China ab
28.06.14
Skurriler Handel

China bietet Fleisch im Tausch für arabisches Öl

Das meiste Öl für China kommt aus Nahost. Im Gegenzug liefert die Volksrepublik Islam-konformes Fleisch an die arabischen Länder. Weil diese jedoch der Hygiene misstrauen, muss Deutschland helfen. mehr...


Russland ist ein wichtiger Handelspartner für die deutsche Wirtschaft: Gerade einmal neun Prozent halten jetzt schon wirtschaftliche Strafmaßnahmen gegen Präsident Putin für sinnvoll
27.06.14
Folgen der Krise

Handel mit Russland erleidet massiven Einbruch

Die deutsche Wirtschaft sorgt sich zunehmend um ihre Geschäfte in Russland und in der Ukraine. Wenn die Exporte weiter in dem Tempo zurückgingen, drohe der Verlust von 25.000 Arbeitsplätzen. mehr...

Siemens AG
27.06.14
Energiewende

Siemens plant neue Jobs in der Windkraftsparte

Das Unternehmen beschäftigt schon 2000 Menschen in Hamburg. Siemens-Manager Udo Niehage und Michael Westhagemann fordern klare politische Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien. mehr...


Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) verteidigt im Bundestag die von ihm geplante Reform des Ökostrom-Fördergesetzes EEG. Kurz vor der geplanten Abstimmung im Parlament meldete die EU-Kommission jedoch neue Bedenken an
26.06.14
Energiewende

Gabriel liefert sich Schlagabtausch mit EU

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel greift die EU-Kommission scharf an: Die wolle mit ihren jüngsten Querschüssen das Ökostrom-Gesetz EEG "zerstören". Die Retourkutsche aus Brüssel kam prompt. mehr...


Johannes Kempmann, Technischer Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg, amtiert künftig auch als Präsident des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin. Das Grünen-Mitglied hatte sich früher in der Anti-Atomkraft-Bewegung engagiert.
26.06.14
Johannes Kempmann

Grüner Atomkraftgegner wird Energie-Präsident

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft stand lange in dem Ruf, verlängerter Arm von RWE und E.on zu sein. Doch jetzt macht der BDEW einen Grünen Anti-Atomkraft-Aktivisten zum Präsidenten. mehr...


Ölförderung im Uintah-Becken, Utah, USA. Die intensive Nutzung neuer Fördertechniken macht die Vereinigten Staaten zu einem der größten Produzenten von Erdöl weltweit. Jetzt werden erste Mengen auch für den weltweiten Ölmarkt frei
26.06.14
Fracking-Boom

USA exportieren wieder Öl in großem Stil

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit haben die Vereinigten Staaten ihr Erdöl-Exportverbot gelockert. Erstmals seit mehr als 40 Jahren fließt US-Erdöl auf den globalen Markt – und drückt die Preise. mehr...


Bei Sturm erzeugen Windräder viel Strom: Der Bundestag will die Novelle des EEG durchwinken. Damit kommt die Absenkung der EEG-Umlage, aber auch viele Ausnahmeregeln
26.06.14
Energiewende

Die wichtigsten Fakten zur Ökostrom-Reform

Muss jetzt jeder mit einer Solaranlage auf dem Dach EEG-Umlage zahlen? Wird Strom billiger? Droht die Wirtschaft abzuwandern? Die "Welt" gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen zur EEG-Reform. mehr...


Gewitter zieht auf über den erneuerbaren Energien: Das System unbegrenzter Einspeisevergütungen für Ökostrom stößt an seine Grenzen. Zudem verlangt die EU-Kommission ein Ende der wettbewerbsverzerrenden Beihilfen. Doch für eine grundlegende Neugestaltung des Energiemarktes wird die Zeit knapp (Illustration: Getty Images)
26.06.14
Energiewende

Ökostrom-Reform ist der Anfang der Grausamkeiten

Das Subventionsregime für Ökostrom kollabiert unter seinem eigenen Gewicht. Die Bundesregierung hofft, mit einer Reform in letzter Minute den harten Aufprall in die ökonomische Realität abzufedern. mehr...


Plattform des norwegischen Oseberg-Ölfelds: Die Einnahmen aus der Öl- und Gasförderung fließen in den größten Staatsfonds der Welt. Jetzt suchen die Fondsverwalter nach neuen Anlagemöglichkeiten
25.06.14
Staatsfonds

Norwegen lenkt Öl-Milliarden in Schwellenländer um

Norwegen weiß nicht mehr recht wohin mit seinen Öl-Einnahmen. Jetzt will der staatliche Ölfonds mehr Mittel im Immobiliensektor anlegen und große Geldströme in die Schwellenländer umleiten. mehr...


Winderzeugung auf der hohen See: Bisher ist diese Form der Energieerzeugung stark subventioniert. Das soll sich schrittweise ändern
25.06.14
Energiewende

"Kommission will Deutschland in Geiselhaft nehmen"

Die EU-Kommission vergleicht deutsche Ökostrom-Beihilfen mit einem rechtswidrigen "Zoll" und stellt sie plötzlich in Frage. Wirtschaftsminister Gabriel nennt das ein "Foulspiel" gegenüber Deutschland. mehr...

25.06.14
Benzinkosten

In diesen Ländern lässt sich beim Tanken sparen

Die Unterschiede sind gewaltig: Ein Vergleich des ADAC zeigt, dass ein Liter Superbenzin in Europa je nach Land bis zu 57 Cent mehr kostet. Bei einer Tankfüllung macht das rund 30 Euro aus. mehr...


OMV-Chef Gerhard Roiss (links) and Gazprom-Chef Alexej Miller: Die Pipeline wird gebaut
24.06.14
South Stream

Gazprom schlägt sich eine Schneise in die EU

Russlands Gazprom und die österreichische OMV stellen die EU vor vollendete Tatsachen – mit dem Bau der South-Stream-Pipeline. In Brüssel ist man zornig und stellt sich auf Rechtsstreits ein. mehr...


Streit um die erneuerbaren Energien: Zwischen Brüssel und dem Bundeswirtschaftsministerium läuft es derzeit nicht rund. Hier drehen sich Windräder in Brandenburg
24.06.14
Erneuerbare Energien

EU stürzt deutsche Ökostrom-Reform ins Chaos

Der Bundestag will rasch über das Erneuerbare-Energien-Gesetz entscheiden – doch Brüssel funkt dazwischen. Die EU stellt die Ökostrom-Förderung per Umlage infrage. Das will Berlin nicht hinnehmen. mehr...


Rosneft-Chef Igor Setschin (r.) gilt als Vertrauter von Russlands Präsident Wladimir Putin
24.06.14
Energieversorgung

Russen bieten Deutschland Atomstrom an

Der Chef des russischen Energiemultis Rosneft möchte Deutschland Atomstrom aus Kaliningrad liefern, über ein Ostseekabel. Das sorgt hierzulande für Heiterkeit – ist aber ernst gemeint. mehr...


Rauchsäulen steigen über der Baiji-Raffinerie im Nordirak auf. Nach dem Angriff der sunnitischen Isis-Miliz ist unklar, wie stark die Anlage beschädigt ist, die für fast ein Drittel der irakischen Raffineriekapazitäten steht. Konflikte in ölreichen Regionen wie dem Irak könnten sich bald deutlicher auf die globalen Ölpreise auswirken
23.06.14
Energieversorgung

Der Ölpreis kann jederzeit außer Kontrolle geraten

Die Preise für Benzin und Heizöl sind seit Jahren vergleichsweise stabil, obwohl Kriege und Unruhen wichtige Produzentenländer erschüttern. Es könnte allerdings die Ruhe vor dem Sturm sein. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg