Infrastruktur

Deutschland hinkt bei Plänen für Fehmarnbelttunnel hinterher

Rødby.  Der geplante Fehmarnbelttunnel zwischen Deutschland und Dänemark ist ein Verkehrsprojekt der unterschiedlichen Geschwindigkeiten. In Deutschland werden noch die 12.600 Einwendungen zum Planfeststellungsverfahren erörtert. Auf dänischer Seite dagegen haben die Vorarbeiten für den Tunnelbau längst begonnen. Rund 40 Millionen Euro habe die staatliche dänische Planungsgesellschaft Femern A/S bereits in die Vorbereitung der Baustelle investiert.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.