EU-Kommission

110 Millionen Euro Strafe gegen Facebook verhängt

Brüssel. Facebook soll wegen falscher Angaben bei der Übernahme von WhatsApp 110 Millionen Euro Strafe an die EU-Kommission zahlen. Die 2014 erteilte Genehmigung zur Fusion der beiden US-Internetgiganten wird aber nicht gekippt. Facebook will die Strafe wohl akzeptieren. "Die heutige Ankündigung bringt die Sache zum Abschluss", so ein Sprecher. Es geht um die Bündelung von Nutzerdaten zwischen dem sozialen Netzwerk und dem Messengerdienst, die auch Datenschützer alarmiert.