16.01.13

Land- und Ernährungswirtschaft

Grüne Woche 2013: Schlemmerparadies und Expertenforum

Zum 78. Mal findet in der Hauptstadt die weltgrößte Landwirtschaftsmesse statt. Mehr als 1600 Aussteller aus 60 Ländern sind dabei.

Foto: dpa
Grüne Woche
ARCHIV - Besucher strömen am 27.01.2011 auf der Grünen Woche in Berlin durch die Brandenburg-Halle. Zur 78. Auflage in diesem Jahr vom 18. bis 27. Januar kommen laut Veranstalter mehr als 1600 Anbieter aus rund 60 Ländern in die 26 Messehallen am Funkturm. Foto: Robert Schlesinger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Berlin. Auf der Grünen Woche in Berlin erwartet die Besucher in diesem Jahr viel Show mit Köchen, Tänzern und lebenden Tiere auf 20 Bühnen. Zur weltgrößte Landwirtschaftsmesse vom 18. bis 27. Januar wollen mehr als 1600 Aussteller aus 60 Ländern kommen.

Auf Kongressen und auf Podien diskutieren Fachleute und Politiker über gesunde Ernährung, die Zukunft des ländlichen Raums oder die Rolle von Biokraftstoffen. Landwirtschaftsminister aus aller Welt wollen sich auf einer Konferenz vom 17. bis 19. Januar mit den Spitzen der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Wissenschaftlern treffen. Es geht dabei um die Wege im Kampf gegen den Hunger.

Die Grüne Woche ist traditionell auch ein Treffpunkt für Gourmets. Präsentiert werden rund 100.000 Nahrungs- und Genussmittel. Das diesjährige Partnerland Niederlande will mit Gebäck, Käse, frischen Austern, Kalbfleisch und Bier die Münder wässrig machen.

Zum Programm der Schau gehören auch Tausende Nutz- und Haustiere. So gibt es täglich Vorführungen mit Rassehunden und -Katzen.

Im vergangenen Jahr zog die Grüne Woche 420 000 Besucher an, davon waren 105.000 Fachbesucher. Auch diesmal erwartet die Messegesellschaft mehr als 400.000 Gäste.

Am Eröffnungsmorgen ist ein Rundgang mit Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) und Bauernpräsident Joachim Rukwied geplant. Der Deutsche Bauernverband rechnet in diesem Jahr mit stabilen Umsätzen. Nach zwei Krisenjahren hat die Branche zwei gute Jahre in Folge gehabt.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hatte eine Abkehr von der massenhaften Fleischproduktion in der Landwirtschaft gefordert. "Neben der Energiewende brauchen wir eine überfällige Agrarwende", sagte der Vorsitzende Hubert Weiger.

Anders ließen sich Probleme wie der Rückgang von Pflanzenarten, Grundwasserbelastungen und der massive Einsatz von Antibiotika in Großställen nicht lösen.

Grüne Woche 2013: Besucher-Infos

Die wichtigsten Informationen zur diesjährigen Grünen Woche in Berlin:

Dauer: 18. bis 27. Januar  Öffnungszeiten: 10.00 bis 18.00 Uhr, am 19., 25. und 26. Januar bis 20.00 Uhr

Ort: Messegelände Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin 

Eintrittspreise für Privatbesucher:

Tageskarte 13 Euro

Gruppenkarte (ab 20 Personen) 11 Euro je Person

Schüler/Studenten 9 Euro

Happy-Hour-Ticket für eine Person, ab 14.00 Uhr 9 Euro

Sonntags-Ticket 10 Euro

Familienticket (2 Erwachsene, 3 Kinder bis zu 14 Jahren) 26 Euro.

Verkehrsverbindungen:  S-Bahn: Haltestelle Messe Nord/ICC (Ring) 

U-Bahn: U2 in Richtung Ruhleben, bis U-Bahnhof Kaiserdamm oder Theodor-Heuss-Platz

Auto: Das Leitsystem "Messegelände" an den A10-Abzweigen "Drewitz", "Oranienburg", "Schönefelder Kreuz" und "Pankow" führt direkt auf die Stadtautobahnen A111, A115 (Avus) und A100 zum AB-Dreieck "Funkturm", Ausfahrt "Messegelände"

Gratis-Parkplätze gibt es am Olympiastadion (Olympischer Platz). Von dort gibt es einen kostenlosen Bus-Shuttle zum Messegelände und zurück. (dpa)

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandTerrorgruppeKhorasan. "Größere Gefahr als der Islamische Staat"
  2. 2. AuslandOffensiveEntfesselter IS rückt vor, Exodus aus Syrien
  3. 3. DeutschlandIslamischer StaatDeutschland sucht die Anti-IS-Strategie
  4. 4. AuslandUkraine-Politik"Weg mit Putin!" – Russen protestieren gegen Krieg
  5. 5. WirtschaftWeltkonjunkturG 20 starten globale Wachstumsrakete
Top Video Alle Videos

Erleichterung und Vorfreude: Der deutsche Aktienmarkt reagiert positiv auf das Ergebnis der Abstimmung in Schottland. Jetzt schauen die Händler gebannt nach New York - auf einen Mega-Börsengang. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Schafe

Deutschlands bester Schäfer kommt aus dem Norden

Wolfsburg

EM im Badewannenrennen

Bundesliga

HSV erkämpft 0:0 gegen Bayern

Altenwerder

Güterwaggons im Hafen entgleist

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr