29.11.12

Fluggesellschaft

Air-Berlin-Chef verspricht: Keine Massenentlassungen

Mehdorn könne zwar einen Personalabbau nicht ausschließen. Wenn soll dieser aber durch natürliche Fluktuation vonstatten gehen.

Foto: dapd
Air Berlin will noch mehr sparen
Der Vorstandsvorsitzende der Fluggesellschaft Air Berlin, Harmut Mehdorn

New York. Bei der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin droht nach den Worten von Firmenchef Hartmut Mehdorn trotz Sparzwang kein personeller Kahlschlag. Auf die Frage, ob es Massenentlassung geben werde, antwortete Mehdorn am Donnerstag in New York: "Nein, die gibt es nicht." Er könne zwar einen Personalabbau nicht ausschließen, erklärte Mehdorn. Er hoffe aber, dies, wenn nötig, etwa durch natürliche Fluktuation hinzubekommen.

Air Berlin steckt unter anderem wegen der Folgen der Wirtschaftsflaute, der deutschen Flugsteuer und steigender Kerosinpreise in Turbulenzen. Die Gesellschaft hatte Mitte Oktober einen verschärften Sparkurs angekündigt unter dem Namen "Turbine 2013". In einem Medienbericht war von einem geplanten Abbau von 900 Arbeitsplätzen die Rede gewesen, das wäre jede zehnte Stelle. "Sie werden von mir keine absolute Zahl hören", sagte Mehdorn.

Der Air-Berlin-Chef war in die USA gereist, um Werbung für die neue Verbindung Berlin – Chicago zu machen, die am 23. März startet. Zu den bisherigen Zielen New York, Los Angeles und Miami wird es mehr Flüge geben. Mit der Auslastung der Maschinen in die USA zeigte sich Mehdorn zufrieden, besonders mit der jungen Verbindung Berlin – New York. "Das schnurrt." Air Berlin kooperiert mit American Airlines, der drittgrößten Fluggesellschaft der USA. "Das ist ein Gewinn für beide Seiten."

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. DeutschlandAutobahnenDobrindts Milliarden reichen nur für 78 Brücken
  2. 2. AuslandIslamischer StaatDas Organigramm des Terrorkalifats
  3. 3. AuslandVerhandlungserfolgIS lässt 49 türkische Geiseln aus Mossul frei
  4. 4. AuslandKräftemessenRussische Kampfjets über Schweden und bei Alaska
  5. 5. Deutschland"Freiheitskongress"Claudia Roth zertrampelt die grüne Neubesinnung
Top Video Alle Videos

Erleichterung und Vorfreude: Der deutsche Aktienmarkt reagiert positiv auf das Ergebnis der Abstimmung in Schottland. Jetzt schauen die Händler gebannt nach New York - auf einen Mega-Börsengang. mehr »

Top Bildergalerien mehr
NDR-Serie

"Der Tatortreiniger": Neue Folgen ab Dezember

2. Bundesliga

Erzgebirge Aue gewinnt gegen St. Pauli

Harvard

Ig-Nobelpreise: Erst lachen, dann denken

Großbritannien

Schottland nach dem Referendum

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr