Chrysler und General Motors bleiben im US-Wahlkampf neutral

Das Video konnte nicht gefunden werden.
Di, 28.08.2012, 15.02 Uhr

Die beiden Automobilkonzerne Chrysler und General Motors wollen weder dem US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama, noch seinem Gegner Mitt Romney für deren Wahlkampagnen eine Plattform auf ihren Firmengeländen bieten.

Video: dapd
Beschreibung anzeigen