04.02.13

Weltstars und der Super Bowl Beyoncé plant Welttournee - Justin Timberlake gibt Comeback

Rund um den Super Bowl traten die beiden Musikstars ins Rampenlicht. Dabei hatte vor allem Beyoncé eine weitere Überraschung parat.

New Orleans/Berlin. Super Bowl ist nicht nur Sportzeit, sondern auch Musikzeit. Rund um das amerikanische Mega-Spektakel rückten auch wieder zwei Stars der Musikszene ins Rampenlicht. Während Beyoncé nach ihrem Auftritt in der Halbzeitpause des Football-Finals mit einer Überraschung aufwartete, kehrte Justin Timberlake bei einer Super-Bowl-Party auf die Konzertbühne zurück.

Der 32-jährige US-Sänger gab nach jahrelanger Pause am Wochenende in New Orleans ein einstündiges Konzert im Rahmen einer Final-Party des US-Programmanbieters DirecTV. Mit schwarzem Anzug, weißem Hemd und großer schwarzer Fliege feierte der Popsänger (aktuelle Single: "Suit & Tie") sein Comeback vor einem Live-Publikum. Unterstützt wurde Timberlake von einer Band und den Rappern Timbaland und Jay-Z.

In den vergangenen Jahren hatte sich Timberlake auf seine Karriere als Schauspieler konzentriert. Mitte März erscheint sein Comeback-Album "The 20/20 Experience". In Deutschland wird der Sänger am 23. Februar in der ZDF-Show "Wetten,dass..?" erwartet.

Ebenfalls in Deutschland wird bald auch schon wieder Beyoncé zu sehen sein. Nach ihrem spektakulären Halbzeitauftritt im Superdome von New Orleans, bei dem die 31-Jährige live sang, gab Beyoncé auf ihrer Homepage bekannt, ab Mitte April auf eine knapp viermonatige Welttournee zu gehen.

Im Rahmen der "The Mrs. Carter Show"-Tour will Beyoncé mehr als 40 Mal auftreten, darunter am 22. Mai in der Münchner Olympiahalle und am 24. Mai in der Berliner O2-World. Insgesamt tourt die US-Sängerin sechs Wochen lang durch Europa.