11.10.12

Gruselkabinett

Erschrecker gesucht

Arbeiten Sie gern im Dunkeln? Finden Sie Geld zum Schreien? Dann gibt es eine Stelle für Sie.

Von Vanessa Seifert
Foto: DPA
Vollzeit-Erschrecker im Gruselkabinett gesucht
Robin Kiewe, Vollzeit-Erschrecker im Berliner Gruselkabinett, sucht einen neuen Kollegen

Das Berliner Gruselkabinett sucht einen neuen Vollzeit-Erschrecker. Keine Panik, es gibt keine vorgezogene Neuwahl in der Hauptstadt, der gut gelaunte Klaus "Wowi" Wowereit füllt das Amt noch aus. Die Planung des Großflughafens, dessen Eröffnung bereits viermal verschoben wurde, ist nach wie vor ziemlich gruselig, und auch die Piraten im Roten Rathaus sorgen, wie angesagt, für Erschrecken - allerdings vor allem untereinander. Es sind schon zwei Mediatoren eingeschaltet.

In der Politik läuft also alles rund. Dafür fehlt in einem kleinen Museum in Kreuzberg, das sich auf Monster und Gerippe spezialisiert hat, das Gesicht des Grauens. Falls Sie spontan Ihren Chef für diese Aufgabe im Auge haben - Achtung! Das Job-Profil ist durchaus anspruchsvoll, wie Museumsleiterin Marlit Friedland betont: "Der Mitarbeiter muss körperlich fit sein." Wetten, dass das eine neue Herausforderung, sprich: Challenge, für Markus Lanz sein könnte? Darüber wird zu reden sein. Der Mann schafft immerhin - mit aufgeschnalltem Bierkasten auf dem Rücken! - 30 Liegestütze. Allerdings soll für den Posten im Kabinett jemand gewählt werden, der gern im Dunkeln arbeitet. Vielleicht also doch eher ein Fall für unsere Verfassungsschützer. Die haben ja in letzter Zeit auch Aktionen geliefert, die zum Schreien waren.

Aber die Kernfrage ist natürlich: Was macht eigentlich der bisherige Chef-Erschrecker? Er sucht neue Herausforderungen. Im Klartext: Er geht zurück zur Bundeswehr. Kein Witz. Aber so gut, dass einem dazu nichts mehr einfällt. Falls Sie glauben, der Job sei nur etwas für jemanden, der arm, aber (zwischen blutverschmierten Figuren) sexy ist - nein: Der Job wird gut bezahlt. "Natürlich erhält der Mitarbeiter Vertrag und Gehalt", sagt die Museumschefin. Es geht hier schließlich nicht ums Vergnügen. Also nicht nur. "Das ist ein harter Job", sagt Friedland. "Und die einzig feste Stelle dieser Art in ganz Deutschland."

Stimmt. Ihre Kollegen erschrecken Sie wahrscheinlich auch jeden Tag ehrenamtlich und ganz nebenbei.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
181. Oktoberfest
In München herrscht Wies'n-Wahnsinn

Mit vier entschlossenen Schlägen eröffnet der neue Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) das 181. Oktoberfest: Anpfiff für 16 Tage Ausnahmez…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Bundesliga

Der HSV erkämpft sich 0:0 gegen den FC Bayern

Wolfsburg

EM im Badewannenrennen

Fussball

Der 14. Spieltag in Bildern

Münchner Wiesn

Ozapft is! So wird beim Oktoberfest gefeiert

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr