16.08.12

Westerwald

Erschossener Wolf – Jäger kommt vor Gericht

Der 71-jährige Jäger aus dem Raum Köln hatte den Wolf mit seinem Jagdgewehr erschossen, angeblich weil er ihn für einen Hund hielt.

Foto: dpa
Der Wolf im Westerwald wurde erschossen. Bei der Tat handelt es sich um einen schweren Verstoß gegen das Naturschutzgesetz
Der Wolf im Westerwald wurde erschossen. Bei der Tat handelt es sich um einen schweren Verstoß gegen das Naturschutzgesetz

Montabaur. Der Jäger, der im April im Westerwald einen Wolf erschossen hat, muss sich vor Gericht verantworten. Er habe Einspruch gegen einen Strafbefehl von 2500 Euro eingelegt, so dass es zu einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Montabaur komme, sagte Gerichtsdirektor Reiner Rühmann am Donnerstag in Montabaur und bestätigte damit einen Bericht des Südwestrundfunks (SWR). Ein Termin für die Verhandlung stehe noch nicht fest. Der 71-jährige Jäger aus dem Raum Köln hatte den Wolf bei Hartenfels mit seinem Jagdgewehr erschossen, angeblich weil er ihn für einen Hund hielt, der Rehe hetzte.

Der Abschuss hatte für Empörung bei Tierschützern gesorgt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Jäger vor, gegen das Tierschutzgesetz und das Bundesnaturschutzgesetz verstoßen zu haben. Es wird vermutet, dass es sich um den Wolf handelte, der im Februar im Kreis Neuwied entdeckt und fotografiert worden war. Es war die erste mit Bildern belegte Sichtung eines solchen Tieres seit 123 Jahren auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz. (dpa)

Multimedia
Tierwelt

Wölfe in der freien Natur

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftKreml-PolitikRusslands Konzernchefs klagen über "Sowjet-Diktatur"
  2. 2. WirtschaftUnglück in MoskauTotal-Chef bei Flugzeugunfall getötet
  3. 3. WirtschaftÖkonomen-StudieFreihandel soll 500 Billionen Dollar erwirtschaften
  4. 4. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Apple erreicht dank iPhone 6 Rekordzahlen ++
  5. 5. Panorama"Hart aber fair"Nur 50 Betten in Deutschland für Ebola-Patienten
Top Video Alle Videos

Spanien atmet auf: Die Krankenschwester, die sich bei der Pflege eines Ebola-Infizierten angesteckt hatte, ist auf dem Weg der Besserung. Jetzt will ihr Mann gegen die Behörden vor Gericht ziehen.mehr »

Top Bildergalerien mehr
2. Bundesliga

Rückschlag für St. Pauli

Unfall

Schiff fährt gegen Elbbrücke

Hamburg-Nord

Vergewaltigungs-Verdacht im Hamburger Stadtpark

Bundesliga

HSV erkämpft sich Punkt gegen Hoffenheim

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr