Las Vegas

Die Osbournes sagen nach 35 Jahren noch einmal Ja

Las Vegas. Sie können einfach nicht voneinander lassen. Nach einer schweren Krise haben Ozzy und Sharon Osbourne ihr Eheversprechen erneuert. Ort der zweiten Hochzeit nach fast 35 Jahren Ehe: Las Vegas.

Für den Black-Sabbath-Sänger hatte der Tag eine besondere Bedeutung: "Für mich war das unsere eigentliche Hochzeit", zitiert ihn das Magazin "People". "Denn das ist diejenige, an die ich mich erinnere." Bei der ersten Hochzeit am 4. Juli 1982 auf Hawaii hatte der ehemals drogen- und alkoholsüchtige Ozzy offenbar einen Filmriss erlitten.

"Es fühlt sich für mich wirklich wie ein Neuanfang an", sagt der 68-Jährige weiter, "nach all dem, was Sharon und ich zusammen durchgemacht haben." Kann man wohl sagen. Vor einem Jahr hatte das britische Paar sich vorübergehend getrennt, nachdem Ozzys Affäre mit seiner Friseurin aufgeflogen war.

"Es war schwierig, wieder Vertrauen aufzubauen", sagt Sharon Osbourne dazu. Bei der "wundervollen Zeremonie" in Las Vegas habe man sich aber "komplett neu verliebt".

Sharon Osbourne (64) war einst Managerin ihres späteren Ehemanns. Zusammen haben sie drei Kinder: Aimee Rachel (34), Kelly Lee (32) und Jack (31). 2002 erlebte Ozzy Osbourne neuen Ruhm: Er ließ sein unkonventionelles Familienleben vom Fernsehsender MTV filmen. Die Serie "The Osbournes" sorgte für einen Boom an Reality-TV-Formaten. Sharon Osbourne ist heute als Talkshow-Moderatorin erfolgreich. Ozzy Osbourne gab mit Black Sabbath Anfang des Jahres nach einer Abschiedstournee sein offiziell letztes Konzert.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.