25.05.13

Berlin

14-Jähriger zerschneidet Helfer auf U-Bahnhof das Gesicht

Wieder ist ein Helfer auf einem Berliner U-Bahnhof Opfer von Gewalt geworden. Der 54-jährige Mann wollte einen Behinderten schützen, und wurde dann selber angegriffen. Der Täter ist erst 14.

Foto: dpa
U-Bahnhof in Berlin
Ein Polizist steht an der U-Bahn Wache. Erneut ist es zu einer brutalen Attacke auf einem Berliner U-Bahnhof gekommen

Berlin. Ein 14-Jähriger hat auf einem Berliner U-Bahnhof einem Mann, der einen Behinderten schützen wollte, mit einem Messer das Gesicht zerschnitten. Das 54 Jahre alte Opfer wurde schwer verletzt. Der Mann war am Freitagabend an der Station Tierpark dem Behinderten zur Hilfe gekommen, der zuvor mit dem Jugendlichen in Streit geraten war. Unklar blieb laut Polizei bis zum Sonntag, ob es Videoaufnahmen von der Tat gibt. Der Angreifer wurde aber gefasst.

Zunächst war es in einem Zug der Linie U5 zu einem Streit gekommen. Dort war der Fahrgast erstmals eingeschritten. Er stellte sich laut Polizei schützend vor den Angegriffenen. Ein gleichaltriger Begleiter des Jugendlichen konnte den 14-Jährigen in dem Zug noch beruhigen. Am U-Bahnhof Tierpark stiegen schließlich alle Beteiligten aus. Dann kam es zum Handgemenge.

Dabei griff der 14-Jährige nach Angaben der Ermittler zu einem Teppichmesser und fügte dem erneut helfenden Mann eine etwa 20 Zentimeter lange Schnittwunde im Gesicht und am Hals zu. Zusammen mit seinem Begleiter flüchtete der Täter in Richtung Tierpark.

Als die beiden wenig später auf dem Bahnhof in einen anderen U-Bahnzug einsteigen wollten, erkannte ein zehnjähriges Mädchen sie wieder. Die Polizei nahm den 14-Jährigen fest. Der Jugendliche wurde nach Absprache mit seinem Betreuer in eine Klinik eingewiesen, um seinen geistigen Zustand zu überprüfen.

Das Opfer des Messerstichs kam mit seiner schweren Verletzung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Welche Behinderung der ursprünglich angegriffene Mann hatte, blieb unklar, da von ihm auch am Sonntag noch jede Spur fehlte. Zeugen hatten ihn als sichtlich beeinträchtigt beschrieben. Immer wieder kommt es in Berliner U-Bahnhöfen zu Gewalttaten, an denen Jugendliche beteiligt sind.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareBundesregierungSozialdemokraten sind die neuen Neokonservativen
  2. 2. PolitikDas "Welt"-Nachtblog+++USA nennen Lawrows Vorwürfe "lächerlich"+++
  3. 3. WirtschaftQuartalsberichtGute iPhone-Verkäufe bescheren Apple Zuwächse
  4. 4. AuslandWaffenruhe beendetUkraine erobert Stadt von Separatisten zurück
  5. 5. FC Bayern MünchenHalbfinal-HinspielDie Bayern müssen um Triple-Verteidigung bangen
Top Bildergalerien mehr

Kate, William und George besuchen Australien

Champions League

Überlegene Bayern verlieren bei Real Madrid

Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall in Wandsbek

Tod

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr