26.02.13

"Belle et Bête"

Strauss-Kahn schockiert über Buch von Ex-Freundin

In ihrem Buch "Belle et Bête" beschreibt Autorin Marcela Iacub den früheren IWF-Chef als egoistisches und vulgäres Wesen. Strauss-Kahn zeigt sich vor Gericht schockiert über die teilweise fiktive Erzählung.

Foto: AP/dpa

Dominique Strauss-Kahn will juristisch gegen das Buch seiner Ex-Liebhaberin vorgehen
Dominique Strauss-Kahn will juristisch gegen das Buch seiner Ex-Liebhaberin vorgehen

Paris. Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat sich vor Gericht schockiert über das Buch einer ehemaligen Liebhaberin gezeigt. Die teilweise fiktive Erzählung der Autorin Marcela Iacub nannte der in einige Sex-Affären verstrickte 63-Jährige am Dienstag in Paris "verabscheuungswürdig und erlogen".

Mit dem Verfahren will Strauss-Kahn erreichen, dass dem an diesem Mittwoch erscheinenden Buch ein Zettel mit gesonderten Hinweisen hinzugefügt wird. Alternativ will der früheren Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) eine Beschlagnahme des Werks. Von Autorin und Verlag verlangt er zudem wegen Verletzung der Intimsphäre Schadenersatz in Höhe von 100.000 Euro. Das Gericht kündigte eine Entscheidung für Dienstagabend an.

In dem 128 Seiten umfassenden Buch "Belle et Bête" ("Schöne und Biest" oder "Schön und Dumm") hat Iacub nach eigenen Angaben eine mehrmonatige Beziehung zu Strauss-Kahn verarbeitet. Dabei beschreibt sie Strauss-Kahn als egoistisches und vulgäres Wesen, halb Mensch, halb Schwein.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareRussische ProvokationGegen Wladimir Putin hilft nur die harte Hand
  2. 2. AuslandMilliardenzahlungGegen Vorkasse liefert Russland wieder Gas an Ukraine
  3. 3. AuslandNato-KonfrontationRaketen, Jets, Radare – wie Moskau aufrüstet
  4. 4. PanoramaVerschollenes FlugzeugZwei Kinder klagen als Erste wegen MH 370
  5. 5. DeutschlandVerkehrsabgabeDie Pkw-Maut kommt – aber ganz anders als gedacht
Top Video Alle Videos
Sri Lanka: Erdrutsch zerstört hunderte Häuser Brightcove Videos

Im Süden von Sri Lanka hat eine Schlammlawine 140 Häuser verschüttet. Mindestens 10 Menschen kamen dabei ums Leben, rund 300 werden vermisst. Viele hatten Warnungen ignoriert. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Handelskammer

"Cheese and bread" bei der Morgensprache

DFB-Pokal

HSV-Fan attackiert Franck Ribéry

Hamburger Sprayer

Diese "Oz"-Bilder sind noch zu verkaufen

Architektur

Das sind Hamburgs "Bauwerke des Jahres"

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr