22.02.13

Nevada Bericht: Drei Tote nach Schießerei in Las Vegas

Foto: AP/dpa

Unter den Toten ist laut CNN auch der Rapper Kenneth Cherry Jr. alias Kenny Clutch. Der Geländewagen mit dem Schützen sei entkommen.

Washington. Bei einer Schießerei und einem anschließenden spektakulären Unfall auf dem Las Vegas Strip im Herzen der US-Glücksspielmetropole (Bundesstaat Nevada) sind am Donnerstag drei Menschen getötet worden. Wie der US-Sender CNN unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete, war am Nachmittag aus einem Range Rover-Geländewagen heraus das Feuer auf einen Maserati eröffnet worden. Dabei sei der Fahrer des Sportwagens von einer Kugel getroffen worden und auf eine Kreuzung gerast. Dort sei der Wagen mit einem Taxi kollidiert, das sofort Feuer gefangen habe. Vier weitere Autos fuhren dem Bericht zufolge in die Unfallstelle.

Der Fahrer des Maserati, der Taxifahrer und einer seiner Fahrgäste kamen ums Leben, vier weitere Menschen wurden den Angaben zufolge verletzt. Unter den Toten ist laut CNN auch der Rapper Kenneth Cherry Jr. alias Kenny Clutch. Der Geländewagen mit dem Schützen sei entkommen. Eine Fahndung auch in den angrenzenden Bundesstaaten blieb zunächst ohne Erfolg.

Der Vorfall ereignete sich in unmittelbarer Nähe der berühmten Kasinos Caesars Palace, Bellagio, Bally's und Flamingo. Viele Touristen beobachteten das Geschehen. Die Hintergründe der Schießerei waren zunächst völlig unklar.

((dpa))