Di, 05.02.13, 15.32

Karneval Narren belächeln Berliner Flughafen – Wo ist Brüderle?

Motivwagen für Mainzer Rosenmontagszug

Foto: dpa

Motivwagen für Mainzer Rosenmontagszug

Wie zu erwarten haben sich die Jecken dieses Mal vom Berliner Flughafen inspirieren lassen. Merkel und Steinbrück kriegen auch ihr Fett weg.

Köln/Mainz. Das Berliner Flughafendesaster ist für die Narren dieses Jahr der größte Lacher. Sowohl in Köln als auch in Mainz widmen die Jecken dem Thema einen Motivwagen, wie sie am Dienstag bekanntgaben. Düsseldorf hält sich wie immer bedeckt und will seine Wagen erst am Rosenmontag enthüllen. Die Düsseldorfer Wagen gelten seit Jahren als die frechsten und werden deshalb mit besonderer Spannung erwartet.

Ein naheliegendes Thema – die Sexismus-Debatte um Rainer Brüderle - wird von den Narren in Köln und Mainz ausgespart. "Wir empfanden das Thema als nicht so spannend, dass wir dafür noch mal einen Wagen komplett umbauen würden", sagte Sigrid Krebs, die Sprecherin des Festkomitees Kölner Karneval. "Wir haben so viele andere spannende Wagen." Böse Zungen behaupten allerdings, die Karnevalsvereine hätten selbst ein Sexismus-Problem und zierten sich deshalb.

Immerhin, in Düsseldorf wird nichts ausgeschlossen. Wagenbauer Jacques Tilly sagte: "Das Rennen ist noch offen, wir haben noch eine Woche Zeit, und alle Themen, die die Bürger bewegen, werden bei uns satirisch verwurstet, da kann man sicher sein." Man wisse aus den Vorjahren, dass Düsseldorf immer die ganze Bandbreite der wichtigen Themen abdecke, orakelte er.

Zumindest sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück bereits fest eingeplant. In Köln nährt Merkel als vielbrüstige Muttersau vier Ferkelchen, die Sorgenkinder der Euro-Krise: Griechenland, Spanien, Italien und Portugal. Das Ganze sieht ein bisschen eklig aus. In Mainz quellen dem SPD-Kanzlerkandidaten Steinbrück Geldscheine aus den Taschen.