01.02.13

Kult-Video Mannheimer Musiker vertont Stoibers Transrapid-Rede

Münchner Transrapid wird nicht gebaut

Foto: dpa

Münchner Transrapid wird nicht gebaut Foto: dpa

Jonny König hat Stoibers verstotterte Ansprache mit dem Schlagzeug vertont. Der 71-Jährige ist mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.

Mannheim/München. Bayerns Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber macht mit seiner berühmten Transrapidrede nun nicht ganz freiwillig Karriere als Rapper. Der Mannheimer Jonny König hat Stoibers verstotterte Ansprache mit dem Schlagzeug vertont. Doch der 71-jährige CSU-Politiker ist mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.

"Als Texter fühle ich mich vom Komponisten absolut verstanden", sagte er der "Welt" (Samstag). Schließlich gehe nichts über eine gelungene Rede. Das Musikvideo "Stoiber on drums" wird im Internet gerade zum Erfolg.

Stoiber hatte sich bei einer Rede über das Prestige-Projekt Transrapid beim Neujahrempfang der CDU München Anfang 2002 völlig verhaspelt: "Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München... mit zehn Minuten, ohne, dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen... am, am Hauptbahnhof in München starten Sie Ihren Flug. Zehn Minuten...", sagte er damals.

((dpa))