01.02.13

"The Shard" Heiratsantrag in Londons neueröffneter "Scherbe"

In jeder Hinsicht spektakulär: Am Freitag wurde Europas zweithöchstes Haus für Besucher geöffnet – mit Blick auf London aus 244 Metern Höhe.

London. Das zweithöchste Gebäude Europas und das höchste der britischen Hauptstadt ist nach rund vier Jahren Bauzeit für Besucher geöffnet worden. Londons Bürgermeister Boris Johnson schnitt am Freitag auf der in 244 Meter hoch gelegenen Aussichtsetage im "The Shard" symbolisch ein Band durch. "Es ist fast, als wäre man in einem Flugzeug und schaut über London", sagte Johnson. "Aber man kann herumlaufen und alles ist stabil."

Das von Architekt Renzo Piano entworfene Gebäude mit Wohnungen, Restaurants und einem Luxushotel hat 72 Stockwerke. Bereits im vergangenen Jahr war die Fertigstellung der Fassade gefeiert worden. Kritik gibt es an den Eintrittspreisen für die Aussichtsplattform: Eine Karte kostet 25 Pfund, umgerechnet 29 Euro.

Den besonderen Moment der Eröffnung nutzte James Episcopou. Der 22-Jährige machte seiner Freundin Laura Taylor in schwindelerregender Höhe prompt einen Heiratsantrag – mit Erfolg. Das anschließende Kuss-Foto mit der Skyline Londons im Hintergrund wird seinen Platz im Familienalbum sicher finden.