18.01.13

Britische Prinzessinnen

Hannovers Schloss eröffnet - Beatrice und Eugenie Ehrengäste

Gestern besuchten die britischen Prinzessinnen Berlin. Heute nahmen die Schwestern an der Eröffnung des Schlosses Herrenhausen teil.

Foto: dpa/picture alliance/pa

Die britische Prinzessin Beatrice von York (2.v.l) und ihre Schwester Prinzessin Eugenie von York (r) stehen zur Eröffnung von Schloss Herrenhausen in Hannover neben Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (2.v.r, CDU) und Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD)

16 Bilder

Hannover. Fans des britischen Königshauses haben Prinzessin Beatrice (24) und Prinzessin Eugenie (22) bei ihrem Hannover-Besuch bejubelt. Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) empfing die beiden Queen-Enkelinnen am Freitag in der Staatskanzlei. "Das ist ein besonderer Tag für die britisch-deutschen Beziehungen", sagte McAllister, der einen schottischen Vater hat.

Am Vormittag hatten die Prinzessinnen, die in der Thronfolge an fünfter und sechster Stelle stehen, bereits das Rathaus besucht. Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) erklärte den beiden Töchtern von Prinz Andrew und Sarah Ferguson im Rathaus ein Modell der im Zweiten Weltkrieg fast komplett zerstörten Stadt. Zahlreiche Neugierige schwenkten britische Fähnchen, während die Prinzessinnen lächelten und winkten. Am Nachmittag verliehen Beatrice und Eugenie der Eröffnung des wiederaufgebauten Schlosses Hannover-Herrenhausen royalen Glanz.

Im Anschluss an die Schloss-Eröffnung wollten die Prinzessinnen die Tierärztliche Hochschule in Hannover besuchen, um sich über eine Ultraschalluntersuchung eines Pferdes zu informieren. Danach war ein Treffen mit einer Therapiegruppe auf der Krebsstation in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover geplant.

(dpa)
Multimedia
Großbritannien

Royale Schwestern: Beatrice und Eugenie

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Sri Lanka: Erdrutsch zerstört hunderte Häuser Brightcove Videos

Im Süden von Sri Lanka hat eine Schlammlawine 140 Häuser verschüttet. Mindestens 10 Menschen kamen dabei ums Leben, rund 300 werden vermisst. Viele hatten Warnungen ignoriert. mehr »

Top Bildergalerien mehr
DFB-Pokal

HSV-Fan attackiert Franck Ribéry

Hamburger Sprayer

Diese "Oz"-Bilder sind noch zu verkaufen

Architektur

Das sind Hamburgs "Bauwerke des Jahres"

Winterhude

Stanislawski und Laas eröffnen Supermarkt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr