16.01.13

Hafenstadt Alexandria

Mietshaus in Ägypten stürzt ein – 19 Tote und 20 Vermisste

In Alexandria, wo Dutzende illegaler Bauten stehen, ist ein Mietshaus eingestürzt und hat seine Bewohner unter sich begraben.

Foto: dpa
Egypt building collapse kills at least five
In der ägyptischen Hafenstadt Alexandria ist ein Haus eingestürzt. Noch mehr Opfer werden befürchtet

Kairo. Ägypten taumelt von einer Katastrophe zur nächsten: Einen Tag nach einem tödlichen Zugunglück südlich von Kairo stürzte in der Hafenstadt Alexandria am Mittwoch ein zehnstöckiges Wohnhaus ein. In einem Dorf im Nildelta sterben eine Frau und ihr Sohn, als ein dreistöckiges Haus in sich zusammenbricht. Helfer bargen in den ersten Stunden nach dem Unglück in Alexandria 19 Leichen und 11 Verletzte. Es wird befürchtet, dass unter den Trümmern des Gebäudes noch etwa 20 Menschen begraben sind.

In Ägypten stürzen häufig Häuser ein, weil die Bauvorschriften nicht eingehalten werden. Durch das Zugunglück in dem Dorf Al-Badraschin waren am Dienstag 19 Soldaten gestorben. Auch bei der staatlichen Eisenbahngesellschaft fehlt es an Disziplin und Sorgfalt. Ägyptische Zeitungen berichteten, an dem letzten Waggon des Zuges, der entgleist war, sei ein technischer Defekt festgestellt worden.

Das Gebäude im Stadtteil Mamurat al-Balad brach kurz vor Tagesanbruch in sich zusammen, als fast alle Bewohner noch schliefen. Das Haus war vor fünf Jahren ohne Baugenehmigung errichtet worden. Der Gouverneur von Alexandria, Mohammed Abbas, sagte dem Nachrichtenportal "Al-Ahram", in dem Gebiet, das im Bebauungsplan der Stadt als landwirtschaftliche Fläche ausgewiesen sei, seien Dutzende mehrstöckige Häuser ohne Genehmigung errichtet worden. Ursache für den Einsturz des Hauses seien laut einer ersten Untersuchung durch Ingenieure Aushubarbeiten auf einem benachbarten Grundstück.

Tragisch endete das Leben eines mutigen Hausbewohners, der nach Informationen von "Al-Ahram" erst seine Frau und seine Tochter aus dem einstürzenden Haus rettete. Danach sei er erneut in das Gebäude gegangen, um schlafende Nachbarn zu wecken. Dabei wurde er von Trümmern erschlagen. Eine 45 Jahre alte Frau wurde am Nachmittag unter dem Jubel ihrer Angehörigen aus dem Schutt gezogen.

Laut einem Bericht des ägyptischen Nachrichtenportals "youm7" stürzte etwa zur gleichen Zeit auch in dem Dorf 34 Al-Darafil in der Provinz Al-Dakahilija im Nildelta ein Gebäude ein. Unter den Trümmern des dreistöckigen Gebäudes starben eine Hausfrau und ihr zehnjähriger Sohn. Acht weitere Hausbewohner wurden verletzt.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

Kate, William und George besuchen Australien

Kate, William und George besuchen Australien

Rotherbaum

Gas-Alarm am Mittelweg

Billstedt

MEK-Einsatz in Mümmelmannsberg

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr