07.01.13

Überschwemmungen

Unwetter im Libanon fordert mindestens zwei Todesopfer

Ein Baby ertrank in den Fluten, ein Mann wurde verschüttet. Die Regierung rief die Bevölkerung auf, zu Hause zu bleiben.

Foto: dpa
Massive Thunderstorm hits Lebanon
Ein Unwetter hat im Libanon Straßen unter Wasser gesetzt und Bäume aus ihrer Verwurzelung gerissen. Mindestens zwei Todesopfer sind bisher zu beklagen

Beirut. Ein Unwetter mit Überschwemmungen hat im Libanon mindestens zwei Menschenleben gefordert. Nahe der südlibanesischen Hafenstadt Sidon ertrank ein sieben Monate altes Kind in den Fluten. Nordöstlich der Hauptstadt Beirut wurde ein Mann nach Angaben des Katastrophenschutzes von Erdmassen verschüttet und kam darin um.

Die Regierung rief die Bevölkerung wegen des Unwetters am Montag dazu auf, zu Hause zu bleiben. Schulen im ganzen Land sollten am Dienstag und Mittwoch geschlossen bleiben. Autobahnen nach Beirut waren gesperrt, nachdem der Sturm Anzeigenschilder auf die Fahrbahn gerissen hatte.

(dpa)
Multimedia
Unwetter

Überschwemmungen im Libanon

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Kamerunkai

Gabelstapler stürzt in die Elbe, Fahrer stirbt

FC St. Pauli

Die Bilder zur Partie bei Energie Cottbus

Fußball-Bundesliga

Die Bilder zur Partie Frankfurt vs. Hannover

Tod

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr