28.12.12

Namensforschung Mia und Ben sind die beliebtesten Vornamen 2012

Deutschlands Lieblingsnamen 2012

Foto: dpa

Deutschlands Lieblingsnamen 2012 Foto: dpa

Emma und Luka holen auf, doch an der Spitze der beliebtesten Vornamen hat sich auch 2012 nichts geändert. Mia und Ben sind wieder Sieger.

Hamburg. Mia und Ben bleiben die beliebtesten Vornamen in Deutschland. Die Vorjahressieger führten auch 2012 die Namenshitlisten an – mit deutlichem Vorsprung gegenüber den Zweitplatzierten, wie der Ahrensburger Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld in Hamburg sagte. Bereits im vierten Jahr in Folge sei Mia damit die Nummer eins, Ben zum zweiten Mal. Immerhin in zehn Bundesländern liebten Eltern vor allem Mia, Ben wurde in fünf zum Spitzenreiter.

Bei den Mädchen folgen Emma und Hannah/Hanna, bei den Jungen Luca/Luka und Paul. Die Top Ten blieben bei beiden Geschlechtern gleich, nur tauschten manche Namen gegenüber 2011 die Plätze. Während sich bei den Mädchen sogar das Spitzen-Trio behauptete, rutschte bei den Jungen der Vorjahres-Zweite Leon stark ab. "Ich glaube, den verlieren wir so langsam", sagte Bielefeld. Dafür stieg Luca/Luka als Zehnter von 2011 wieder auf. Bei den Mädchen befinde sich die Zweitplatzierte Emma eindeutig im Aufwärtstrend.

Weil es keine amtliche deutsche Vornamenstatistik gibt, ermittelt Bielefeld regelmäßig die häufigsten Babynamen. Dafür wertete er in diesem Jahr 165.979 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland aus. Das seien etwa 25 Prozent aller hierzulande geborenen Babys, berichtete er. Auf 430 Quellen – vor allem Geburtskliniken, aber auch Standesämter – stützt sich sein Ranking, das er am Freitag im Internet veröffentlichte.

Auch die Hitliste der zweiten Vornamen erstellte er: Sophie/Sofie lag vor Marie und Maria und Luca/Luka vor Alexander und Maximilian.

((dpa))