27.12.12

Bayern

Zwei Mädchen von Regionalzug erfasst und getötet

Die beiden Mädchen wollten im bayerischen Günzburg die Gleise überqueren, als sie vom heranfahrenden Zug erfasst und getötet wurden.

Foto: dpa
Bahnunfall Günzburg
Die Unfallstelle nahe Günzburg (Bayern). Zwei Mädchen wurden von einem Zug erfasst

Günzburg. Zwei Mädchen sind am Donnerstagabend an einem Bahnübergang im bayerischen Günzburg von einem Regionalzug erfasst und getötet worden. Die beiden hatten den heranfahrenden Zug nach Angaben der Polizei vermutlich übersehen, als sie die Gleise überqueren wollten. Ein Mädchen sei noch an der Unfallstelle gestorben, das andere Mädchen erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Beide waren laut Polizei Jugendliche im Alter von etwa 15 Jahren.

Warum sie den Zug übersahen, war zunächst unklar. Die Schranken für den Straßenverkehr seien geschlossen gewesen. Die Polizei geht von einem tragischen Unglück aus. Die Mädchen waren nach ersten Erkenntnissen der Ermittler zusammen mit einem weiteren Begleiter oder einer Begleiterin unterwegs. Diese Person habe rechtzeitig zurückweichen können, sagte ein Sprecher der Polizei.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Schweigend und ganz in schwarz gekleidet zogen sie durch Hongkong.Brightcove Videos

Die Einwohner der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong sind nicht nur enttäuscht, sondern wütend. Ihr Protest äußert sich allerdings nicht in Gewalt, sondern mit einem sonderbaren Aufmarsch.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Rettungseinsatz

Schwerer Verkehrsunfall in Othmarschen

ZDF-Serie

Die Schauspieler der neuen Staffel von "Notruf…

Gründerpreis

Preise für Hamburger Unternehmer verliehen

Kreis Stormarn

Großbrand in einem Holzlager in Braak

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr