Mo, 03.12.12, 16.49

Auszeichnung Kennedy-Preise für Dustin Hoffman und David Letterman

"Die Leidenschaft hat jeden von ihnen von bescheidenen Anfängen zum Gipfel seines Berufes getragen" – Obama über die Kennedy-Preisträger 2012

Washington. Oscar-Preisträger Dustin Hoffman, die Musiker von Led Zeppelin und die Late-Night-Legende David Letterman sind vom renommierten Kennedy Center für ihr Lebenswerk geehrt worden. Auszeichnungen gingen außerdem an den Bluesmusiker Buddy Guy und die russisch-amerikanische Ballett-Tänzerin Natalia Makarova. Die sogenannten Kennedy Center Honors gehören zu den begehrtesten Kunstpreisen der USA. Das nach dem früheren Präsidenten John F. Kennedy benannte Zentrum ist die größte Kultureinrichtung im Raum Washington.

Vor einer Gala im Opernhaus des Zentrums am Sonntagabend (Ortszeit) empfingen Präsident Barack Obama und First Lady Michelle die Preisträger im Weißen Haus. "Die heute Abend Geehrten haben sich nicht einfach ihrer Kunst gewidmet, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen", sagte Obama. "Die Leidenschaft hat jeden von ihnen von bescheidenen Anfängen zum Gipfel seines Berufes getragen."

Die Obamas waren neben den Preisträgern auch die Stargäste bei der Galaveranstaltung. Aber auch sonst gab sich die Prominenz im Opernhaus die Klinke in die Hand, um die Preisträger zu feiern. So hielt etwa Schauspieler Robert de Niro die Laudatio auf seinen Kollegen Hoffman, Morgan Freeman übernahm es, Buddy Guy zu würdigen, und die Lobesrede auf Letterman kam von Komödien-Größe Tina Fey.

Im vorigen Jahr waren unter anderem die Schauspielerin Meryl Streep und der Sänger Neil Diamond geehrt worden. Zu den früheren Preisträgern zählen Paul McCartney, Bruce Springsteen, Clint Eastwood, Aretha Franklin, Elton John und Zubin Mehta.