30.11.12

New York "Engel in Uniform": Polizist schenkt Obdachlosem Schuhe

NYPD Act of Kindness

Foto: dapd

NYPD Act of Kindness Foto: dapd

Für seine gute Tat ist der 25-jährige Polizist Larry DePrimo zum Internetstar geworden. Doch es gibt auch kritische Stimmen.

New York. Ein New Yorker Polizist hat einem Obdachlosen ein paar Stiefel geschenkt – und ist, nachdem die Behörde darüber berichtet hat, zum Internetstar geworden. Vielerorts wird der 25-jährige Larry DePrimo nun als "Engel in Uniform" gefeiert. Aber es gibt auch Kritik.

Auslöser des Wirbels war ein Foto, das eine Touristin Medienberichten zufolge auf dem Times Square in New York aufnahm. Zu sehen ist ein Polizist, der neben einem Mann kniet. Dieser Mann ist trotz Eiseskälte barfuß. Der Polizist habe ihm dann Schuhe geschenkt.

Zwei Wochen später wurde der Polizist ausfindig gemacht. "Ich habe zwei paar Socken und meine Dienststiefel getragen, und trotzdem waren meine Füße noch eisig", erklärte DePrimo sein Mitgefühl in den "New York Daily News". Also habe er Socken und ein Paar Stiefel gekauft und beides dem Mann geschenkt. Als er den Obdachlosen noch zu einem Kaffee einladen wollte, habe dieser gesagt: "Danke, Officer, aber Sie haben genug getan. Gott schütze Sie, und passen Sie auf sich auf, ich mag die Polizei."

Es gibt aber auch kritische Stimmen. Schließlich gebe es viel mehr Meldungen über Polizeibrutalität gegen Obdachlosen als solche über gute Taten. Andere glauben, die bloßen Füße seien nur ein Trick des Obdachlosen, der sich absichtlich neben den Schuhladen setzte, um Mitleid zu erregen.

((dpa))