24.11.12

"Dallas"-Star

Abschied von einer Legende: Larry Hagman ist tot

Der US-Schauspieler wurde international als Bösewicht J. R. Ewing in der Fernsehserie "Dallas" bekannt. Er sei friedlich eingeschlafen.

Foto: dpa

Der Schauspieler, der als skrupelloser J.R. Ewing in der Fernsehserie "Dallas" weltberühmt wurde, starb in einem Krankenhaus in Dallas

11 Bilder

Berlin. Der US-Schauspieler Larry Hagman ist tot. Als skrupelloser J.R. Ewing in der Fernsehserie "Dallas" wurde der Texaner bekannt – am Freitag starb er im Alter von 81 Jahren. Hagman sei im Kreis seiner Angehörigen friedlich eingeschlafen, hieß es in einer Mitteilung seiner Familie auf der Webseite des Schauspielers. Laut der Zeitung "Dallas Morning News" erlag der Schauspieler in einem Krankenhaus in Dallas seiner Krebserkrankung. Mehrere tausend Fans beklagten online Hagmans Tod.

Auch sein Agent Joel Dean sagte dem US-Magazin "People": "Das ist so traurig", Er fügte an: "Larry war jemand, der von allen geliebt wurde." Hagman sei ein wunderbarer und großzügiger Mann gewesen.

Ende 2011 hatte der Schauspieler öffentlich erklärt, dass er an Krebs leidet. Trotzdem unterschrieb er einen Vertrag für eine neue Version seiner Erfolgsserie "Dallas". Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel begannen erst kürzlich und sollten die letzten seines Lebens werden. "Larry war zurück in seinem geliebten Dallas und spielte die Kult-Rolle, die er am meisten liebte", erklärte seine Familie.

Die "Bezaubernde Jeannie" war sein Durchbruch

Hagman wurde am 21. September 1931 in Fort Worth in Texas als Sohn der Schauspielerin Mary Martin und des Rechtsanwalts Benjamin Hagman geboren. Erste Erfahrungen als Schauspieler machte er in dem Musical "South Pacific" an der Seite seiner Mutter in Europa. Später trat er dann auch am Broadway in New York in Produktionen auf.

In Hollywood schaffte er in den 60er Jahren seinen Durchbruch in der Fernsehserie "Bezaubernde Jeannie". Ab 1978 wurde er mit "Dallas" zur Ikone einer ganzen Generation. In der Erfolgsserie spielte er den Ölbaron J.R. Ewing, der seinem geschäftlichen Erfolg alles andere unterordnet. Die Serie lief bis 1991. In den vergangenen Jahren war er unter anderem in "Desperate Housewives" zu sehen.

Hagman spielte in allen 357 "Dallas"-Folgen mit

Hagman wirkte als einziger in allen 357 "Dallas"-Folgen mit. Im deutschen Fernsehen lief die Serie vom 30. Juni 1981 bis 27. September 1991 und erreichte pro Serie bis zu 18,1 Millionen Zuschauer. 2012 wurde "Dallas" fortgesetzt. Im Mittelpunkt standen dieses Mal allerdings die Söhne des Ewing-Clans.

Auch einem der erfolgreichsten deutschen Fernsehserien erwies er die Ehre: Im Februar 2006 spazierte Hagman mit Cowboy-Hut in Mutter Beimers Reisebüro in der "Lindenstraße". 2010 wurde er wegen seines Engagements für Solarenergie mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. In TV-Spots warb er für einen Bonner Solaranlagenhersteller. Auf seiner Farm in Kalifornien ließ Hagman nach eigenen Angaben eine der größten privaten Solaranlagen bauen. Den Strom nutzte Hagman unter anderem, um die Bewässerung für seine Avocado-Zucht sicherzustellen.

Sein Tod löste auch bei Tausenden Fans Bestürzung aus, sie äußerten ihre Trauer etwa im sozialen Internetnetzwerk Facebook. Mehr als 3.000 Menschen kommentierten die Todesnachricht auf, wünschten seiner Familie alles Gute und ließen einige Erinnerungen an Hagman Revue passieren. Eine Frau schrieb etwa, sie sei als Kind mit der "Bezaubernden Jeannie" aufgewachsen, habe dann als Mutter stets "Dallas" geschaut und ganz begeistert wieder eingeschaltet, als die Serie jüngst wiederauflebte. Andere kommentierten knapp: "So schade, dass eine andere Ikone von uns gegangen ist."

dapd
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandTel AvivIsraels Boheme lässt sich vom Bombenalarm nicht stören
  2. 2. WirtschaftArgentinien-PleiteDer "Geierfonds" quält auch deutsche Unternehmen
  3. 3. WirtschaftPleiteArgentinien ist selbst schuld an seiner Misere
  4. 4. DeutschlandChristenverfolgungDas tödliche "N" wird zum Symbol des Widerstands
  5. 5. DeutschlandTürkeiwahl in BerlinDer Sicherheitsdienst wirft die Presse raus
Top Video Alle Videos

Ein Teil der historischen Seebrücke im englischen Eastbourne wurde von einem Großbrand vernichtet. Die Seebrücke war 1870 eröffnet worden. Einhundert Jahre später brannte es dort schon einmal.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Straßen überflutet

Überschwemmungen nach Dauerregen in Oberbayern

Ausstellung

Meisterwerke in der Kunsthalle

Baugrube

Verletzte bei Einsturz in Winterhude

Eastbourne

Seebrücke in England geht in Flammen auf

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr