17.11.12

Mädchen war in Teich schwimmen Kind in Australien wahrscheinlich von Krokodil gefressen

Krokodilmäuler sind sensibel

Foto: dpa

Krokodilmäuler sind sensibel

Die Polizei erschoss am Sonnabend ein drei Meter langes Reptil und fand in dessen Magen Hinweise, die auf das Mädchen deuten könnten.

Sydney. Ein siebenjähriges Kind ist in Australien von einem Krokodil angefallen und wahrscheinlich gefressen worden. Die Polizei erschoss am Sonnabend ein drei Meter langes Reptil und fand in dessen Magen Hinweise, die auf das Mädchen deuten könnten. "Wir untersuchen (den Mageninhalt) um festzustellen, ob es sich um menschliche Überreste handelt, und wenn ja, um welche Person", teilte die Polizei des Northern Territory mit.

Das Mädchen war am Freitagnachmittag unter Aufsicht eines Erwachsenen mit Freunden schwimmen, in einem Teich in Gumarrimbang rund 400 Kilometer östlich von Darwin. Das Krokodil sei aus dem Nichts aufgetaucht, berichteten Anwesende später nach Polizeiangaben. Es griff zunächst den Erwachsenen an und riss dann das Kind unter Wasser. Das Mädchen wurde nicht mehr gesehen.