Radsport

Grischa Niermann triumphiert beim City Giro in Rellingen

Foto: KBS-Picture / KBS-Picture/bdankowski@dprt.de

Halbprofis fordern Radstars: Beim packenden Radrennen um Rellingens Stadtkern fährt Radprofi Niermann (33) der Konkurrenz auf und davon.

Rellingen. Was am späten Sonnabendabend bei "Wetten, dass ..?" von einem Millionenpublikum bestaunt und zum Wettkönig gekürt wurde, ereignete sich beim City Giro in Rellingen vier Stunden zuvor mit breiterem Fahrerfeld - ein Radrennen zwischen Radstars und Halbprofis. Einziger Unterschied: Die Favoriten gaben sich hier keine Blöße. Der Vorjahresvierte Grischa Niermann (Rabobank) ergatterte sich in Jahr zwei des City Giro den ersten Rang. Der 33 Jahre alte Hannoveraner überquerte nach 1:37:55 Stunden die Ziellinie des 60-km-Rundkurses um Rellingens Stadtkern vor Robert Förster (Milram) und Titelverteidiger Bert Grabsch (Columbia HTC). "Es geht hier Schlag auf Schlag!", schallte der Spruch der Moderatoren immer wieder durch die vielen Lautsprecher. Auf der Strecke wurde um jeden Zentimeter gekämpft, permanente Führungswechsel und Zwischensprints inklusive.

Bei 13 Grad, frischem Wind und kurz vor Ende einsetzendem Nieselregen war das Publikum zum Ende der Veranstaltung rar geworden. "Ich hatte mehr Zuschauer erwartet, habe aber Verständnis, wenn die Leute wegen des Wetters zu Hause bleiben", bilanzierte Initiator Bernd Dankowski. Für 2010 hält er an dem Rennen fest. "Eine Fortsetzung wird es geben."