20.12.12

Fanszene

St.-Paulis Fans dürfen nicht mit Wasserwerfer auf die Straße

Verwaltungsgericht Aachen bestätigte Entscheidung des Straßenverkehrsamts. Linke Fans wollten Fahrzeug einsetzen.

Foto: Bongarts/Getty Images
Eintracht Braunschweig v FC St. Pauli - 2. Bundesliga
Die Fans des FC St. Pauli beim Auswärtsspiel gegen Eintracht Braunschweig. Einer kleinen Gruppe wurde nun der Einsatz eines in Polen erworbenen Wasserwerfers untersagt

Abpfiff für den Wasserwerfer: Eine Fangruppe des Zweitligisten FC St. Pauli darf nicht mehr mit einem ausgedienten Wasserwerfer-Fahrzeug der Polizei auf die Straße. Das Verwaltungsgericht Aachen habe jetzt eine entsprechende Entscheidung des Straßenverkehrsamts bestätigt, teilte das Gericht am Donnerstag mit.

Die Fans hatten den Wasserwerfer nach Medienberichten in Polen gekauft und in Aachen einen Verein gegründet, um ihr Wunschkennzeichen zu bekommen: AC-AB 1910. 1910 ist das Gründungsjahr von St. Pauli. Und die Abkürzung ACAB steht in Szenekreisen für die Polizistenbeschimpfung "all cops are bastards".

Das Straßenverkehrsamt in Aachen hatte aber keinen Verdacht geschöpft und den Wasserwerfer 2010 mit dem gewünschten Kennzeichen zugelassen. 2012 wollte der Verein aus der linken Szene den Wagen nach dem Spiel in Aachen gegen St. Pauli gegen die Alemannia-Fans einsetzen. Das verhinderte die Polizei und forderte eine Rücknahme der Straßenzulassung.

Das machte das Amt auch, das Gericht erklärte allerdings die Rücknahme im Oktober 2012 aus formalen Gründen für rechtswidrig. Das Straßenverkehrsamt erließ daraufhin am 19. Oktober 2012 einen neuen Bescheid, mit dem der Betrieb des Wasserwerfers untersagt wurde. Diesmal folgte das Gericht der Entscheidung der Zulassungsstelle. Dem Fahrzeug fehle die erforderliche Betriebserlaubnis. Diese könne bei ehemaligen Militär- oder Polizeifahrzeugen auch keinem privaten Halter erteilt werden. Solche Fahrzeuge dürften ohne Ausnahmegenehmigung nicht auf Private zugelassen werden. Ein Ausnahmefall liege hier aber nicht vor.

Der Verein kann jetzt Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht in Münster einlegen.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Gut eine Woche ist es her, dass Thomas Meggle zum neuen Cheftrainer des FC St. Pauli ernannt wurde. Nach dem gelungenen Einstand beim 2:2 Freundschaftsspiel gegen Leverkusen, steht nun am Sonntag das…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Landkreis Harburg

Feuerwehr kämpft gegen Schwelbrand

Kreis Pinneberg

Überfall auf Mitarbeiter eines Asia-Imbisses

Clubverbot

Razzia bei den Hells Angels

Polizei

Flüchtlinge besetzen Kreuzung in Bahrenfeld

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr