27.01.13

Nordderby im Liveticker

Schluss im Nordderby: HSV schlägt Werder 3:2

Beim ersten Heimspiel 2013 ist Werder zu Gast beim HSV. Nach dem Spiel folgt "Matz ab! Live" auf abendblatt.de. Hier geht's zum Liveticker.

Foto: Bongarts/Getty Images

Heung-Min Son feiert seinen sehenswerten Treffer zum 1:1-Ausgleich

5 Bilder

HSV - Werder Bremen 3:2 (1:1)


Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

Spielanalyse: Welch ein Derby - tolle Tore, jede Menge strittige Situationen, zwei Platzverweise. Bis zur letzten Sekunde musste der HSV um die drei Punkte zittern, gewann aber unterm Strich völlig verdient gegen zu harmlose Bremer. Allerdings: Sowohl das Tor von Aogo (Handspiel) als auch der Treffer von Rudnevs (abseitsverdächtig) waren durchaus umstritten. Sei es drum: Der HSV klettert in der Tabelle und schielt nun wieder in Richtung Europa!

90. Minute+3: SCHLUSSPFIFF!!! DER HSV GEWINNT DAS DERBY GEGEN BREMEN 3:2

90. Minute+2: Mit zwei Mann weniger die riesen Chance für Bremens Petersen, die Bayern-Ausleihe schießt aber knappdrüber - eine Minute noch.

90. Minute+1: Ganz dumm von Arnautovic: Erst sieht er Gelb nach einem Foul, dann täuscht er an, den Ball in Richtung Schiri Kinhöfer zu schießen, Gelb-Rot für den Österreicher.

90. Minute: Taktischer Wechsel beim HSV: Rajkovic kommt für Son.

89. Minute: Lange, hohe Bälle in den HSV-Strafraum, aber noch steht das 3:2 und damit der wichtige Derbysieg für die Hamburger.

87. Minute: Werder wirft alles nach vorne, die Hamburger stehen aber gut und hoffen auf den entscheidenden Konter.

86. Minute: Konterchance für den HSV. Son zieht aus rund 16 Metern ab, ihm rutscht der Ball aber etwas über den Spann - weit vorbei.

82. Minute: Nächster Wechsel beim HSV: Rincon kommt für den bemühten van der Vaart, dem allerdings erneut anzumerken war, dass er nach seiner Verletzung noch lange nicht wieder bei 100 Prozent ist.

80. Minute: Jetzt passiert doch noch etwas: Gelb-Rot für Werder-Kapitän Clemens Fritz nach einem Foulspiel. In der ersten Hälfte hatte er bereits wegen Meckerns Gelb gesehen - dumm gelaufen...

77. Minute: Es wird um jeden Ball gekämpft, sogar van der Vaart grätscht mit letztem Einsatz...

74. Minute: Aogo mal wieder mit einer Flanke, aber die Werder-Abwehr steht jetzt gut - keine Gefahr.

72. Minute: Die Partie plätschert vor sich hin. Vielleicht sammeln beide Teams ja ihre Kräfte für die Schlussviertelstunde...

68. Minute: Es scheint, als hätten beide Mannschaften ihr Pulver in der hektischen Startphase der zweiten Hälfte verpulvert.

65. Minute: Das Spiel hat sich vorerst ein wenig beruhigt... vorerst.

63. Minute: Ekici kommt aus elf Metern zum Abschluss, trifft den Ball aber zum Glück für den HSV nicht richtig - keine Probleme für Adler.

62. Minute: Fink reagiert: Skjelbred geht raus, Arslan ersetzt ihn.

61. Minute: Perfekte Flanke vom eingewechselten Arnautovic auf de Bruyne. Der bringt das Kunststück fertig und köpft völlig frei aus sechs Metern über das Tor - ganz viel Glück für den HSV!

60. Minute: Welch eine wilde Anfangsviertelstunde in der zweiten Hälfte: Drei Tore in acht Minuten - und es hätten noch zwei mehr sein können. Hier ist in den letzten 30 Minuten noch alles drin - für beide Teams.

57. Minute: Arnautovic ist inzwischen für den schwachen Gebre Selassie gekommen - Schaaf setzt also auf mehr Offensive.

57. Minute: Verrücktes Spiel: van der Vaart muss das 4:2 machen, doch die Hereingabe von Son versucht er mit der Hacke zu versenken - der Ball geht vorbei.

54. Minute: Den muss Adler halten: Aus rund 16 Metern trifft Sokratis. Der Ball rutscht Adler unter dem Körper durch, den muss er auf seine Kappe nehmen...

54. Minute: TOR FÜR WERDER. SOKRATIS.

53. Minute: Tolle Aktion von Aogo, der auf links durchbricht und den Ball perfekt in die Mitte bringt, wo Rudnevs aus abseitsverdächtiger Position zum 3:1 einschießt.

53. Minute: TOOOOOOR FÜR DEN HSV! RUDNEVS ZUM 3:1!!!

50. Minute: Erst nach der Betrachtung einiger Zeitlupen wird deutlich: Aogo hat den Ball wohl mit der Hand mitgenommen. Das Tor war also irregulär, die Situation für das Schiedsrichtergespann aber ganz schwer zu sehen. Kein Vorwurf an die Unparteiischen.

47. Minute: Und fast der nächste Treffer, doch die Hamburger kommen im Strafraum nicht zum Abschluss. Werder scheint gedanklich noch in der Kabine zu sein.

46. Minute: Verwirrung vor dem Bremer Kasten, Son köpft auf Aogo, der schießt aus kurzer Distanz das 2:1! Ein Auftakt nach Maß für den HSV!

46. Minute: TOOOOOOR FÜR DEN HSV! AOGO MACHT'S!!!

46. Minute: Die Spieler sind zurück auf dem Rasen. Werder stößt an, weiter geht's...

Halbzeitanalyse: Der HSV ist im Nordderby die bessere Mannschaft mit mehr Ballbesitz und den besseren Chancen. Werder ging glücklich durch einen "Hinterkopfball" von Lukimya in Führung, doch Son sorgte mit einem tollen Schuss für den verdienten Ausgleich. Der HSV drückt, ist aber fast ausschließlich über die linke Seite und den starken Jansen gefährlich. Van der Vaart ist bisher blass - er hat sich seine auffälligen Aktionen hoffentlich für die zweite Hälfte aufbewahrt...

45. Minute+1: Halbzeit.

45. Minute: Plötzlich ist Ekici durch und zieht in den Strafraum, doch Westermann blockt den Schuss des Türken ab.

44. Minute: Wieder der HSV über links, doch die Hereingabe von Son kann Sokratis mit letztem Einsatz abgrätschen.

41. Minute: Noch fünf Minuten in einer unterhaltsamen ersten Hälfte. Hamburg mit leichten Vorteilen - und jetzt mit einem Freistoß aus gut 30 Metern. Van der Vaart versucht es, aber Mielitz hat keine Probleme und fängt den Ball.

40. Minute: Flanke Ignjovski und in der Mitte klärt Bruma in letzter Sekunde zur Ecke für Werder. Die faustet Adler weg, wird dabei sogar gefoult.

37. Minute: Auf der Gegenseite geht es natürlich wieder über Jansen, der auf van der Vaart flankt. Der Niederländer trifft aber bei seiner ersten auffälligen Aktion den Ball nicht richtig - drüber.

36. Minute: Gute Chance für Werder: Gebre Selassie geht auf der Grundlinie durch und legt zurück auf de Bruyne. Der trifft aus rund sieben Metern nur das Außennetz - das war knapp...

35. Minute: Nach langer Zeit mal wieder eine Offensivaktion der harmlosen Bremer: De Bruyne zieht aus rund 25 Metern ab - der Ball geht weit am Kasten von Adler vorbei.

33. Minute: Jansen macht ein starkes Spiel. Alle gefährlichen Offensiv-Aktionen kommen beim HSV über seine linke Seite.

31. Minute: Wie zum Beweis: Rudnevs kommt zum Kopfball, Mielitz pariert mit den Fingerspitzen. Allerdings hatte Kinhöfer abgepfiffen: Der HSV-Stürmer hatte sich aufgestützt.

30. Minute: Die erste halbe Stunde ist um. Das Ergebnis geht in Ordnung und aktuell tut sich etwas weniger in den Sechzehnern der beiden Klubs. Das wird sich in der nächsten Stunde gewiss noch ändern.

29. Minute: Es wird etwas ruppiger, vor allem Bremens Petersen setzt sich wiederholt etwas härter ein.

23. Minute: Was für ein Tor von Heung-Min Son: An der Eckfahne setzt sich der Hamburger auf links gegen Gebre Selassie durch, dribbelt in den Strafraum und zieht aus spitzem Winkel ab. Der Ball zischt in den langen Winkel. Ein Traumtor, auch wenn Werder-Torwart Mielitz keine sonderlich glückliche Figur macht.

23. Minute: TOOOOOOOR FÜR DEN HSV!!! SON-HAMMER!!!

21. Minute: Immer wieder laufen sich die HSV-Spieler in der kompakten Werder-Abwehr fest - die Zuschauer werden langsam ungeduldig.

18. Minute: Werder steht tief und die Hamburger tun sich schwer, einen strukturierten Angriff aufzuziehen. Wie beim Handball geht der Ball auf Höhe der Mittellinie von links nach rechts und wieder zurück. Vorne laufen die HSV-Offensivkräfte wiederholt ins Abseits.

15. Minute: Die erste Viertelstunde ist rum. Der HSV hat stark begonnen und wurde dann vom Werder-Treffer ins Mark getroffen. Jetzt geht es darum, wieder zurück ins Spiel zu finden. Noch ist ausreichend Zeit für die Fink-Elf.

13. Minute: Der HSV steht unter Schock. Nach gutem Beginn klappt nun gar nichts mehr nach vorne. Werder macht die Räume allerdings auch geschickt eng.

9. Minute: Das war überflüssig. Nach einer Ecke kommt Werder erneut an den Ball. Lukimya wird von zwei HSV-Verteidigern bedrängt, kann den Ball nach einer Flanke von Ignjovski aber trotzdem mit dem Hinterkopf flach ins linke Eck köpfen. Ärgerlich...

9. Minute: TOR für Werder - Lukimya trifft mit dem Hinterkopf!

9. Minute: Wieder Ekici mit einem Fernschuss, diesmal aus dem Spiel nach einem Fehler von Westermann. Adler muss sich strecken und klärt zur Ecke.

8. Minute: Ekici versucht es direkt und zirkelt den Ball außen an der Mauer vorbei - Außennetz.

7. Minute: Jetzt wieder Bremen im Angriff - es geht hin und her, ein munterer Auftakt im Volkspark. Nun ein Freistoß für die Gäste etwa 20 Meter vor Adlers Kasten...

6. Minute: Starke Aktion von Jansen, der sich auf links durchtankt und den Ball klasse vor das Tor bringt - aber Rudnevs trifft den Ball aus zehn Metern nicht. Schade!

5. Minute: Erste Werder-Chance: Junuzovic auf Vorlage von Petersen, doch Adler hält sicher.

3. Minute: Freistoß für Werder durch Ekici aus dem Halbfeld, doch die Hamburger klären die Flanke, keine Gefahr.

1. Minute: Erste Chance für den HSV: Rudnevs mit links - knapp drüber.

1. Minute: Der HSV hat Anstoß - der Ball rollt, auf geht's ins Nordderby!

15:29 Uhr: Die Spieler betreten den Rasen der Arena. Die HSV-Hymne erklingt...

15:25 Uhr: Lotto King Karl singt "Hamburg, meine Perle", Werder-Fans erinnern mit einem riesigen Banner an Adrian Maleika, der 1982 nach einem Überfall von Hooligans verstorben war. Das Stadion ist nicht ausverkauft - dennoch: Jetzt geht's endlich los!

15:15 Uhr: Noch 15 Minuten bis zum Anpfiff. Arnautovic, Prödl und der Ex-Hamburger Elia sitzen bei Werder zunächst nur auf der Bank, Hunt fehlt mit muskulären Problemen. Fink ersetzt Arslan und Mancienne durch Skjelbred und Bruma.

15:00 Uhr: 1 Grad, leichter Regen, grauer Himmel - typisches Hamburger Winterwetter am Sonntagnachmittag. In 30 Minuten geht es los.

14.45 Uhr: Noch 45 Minuten bis zum ersten HSV-Heimspiel 2013 - und gleich zu einem ganz besonderen: Erzrivale Werder Bremen kommt zum Nordderby in den Volkspark.

Vor dem Spiel: Endlich hat auch der HSV sein erstes Bundesliga-Heimspiel im Jahr 2013. Gleich zum Auftakt kommt der SV Werder Bremen zum Klassiker in den Volkspark. Es ist bereits das 98. Nordderby in der Bundesliga-Geschichte. Die bisherige Bilanz: 34 Siege für Werder, 30 für den HSV bei 33 Unentschieden. Im Hinspiel siegten die Bremer im Weserstadion mit 2:0 nach Toren von Aaron Hunt und Nils Petersen. Zuletzt gab es drei Niederlagen für die Hamburger im Nordderby - diese Serie soll nun enden.

Werder hatte einen miserablen Start in die Rückrunde: Gegen Meister und Pokalsieger Dortmund setzte es vorigen Sonnabend eine herbe 0:5-Klatsche vor eigenem Publikum. Der HSV konnte beim 1:1 in Nürnberg immerhin einen Auswärtspunkt mitnehmen.

Im Nordderby geht es an diesem Sonntag nicht nur um viel Prestige und die Vorherrschaft im Norden. Der HSV kann mit einem Dreier auf 28 Zähler kommen und damit bis auf einen Punkt an die Europapokalplätze heranrücken. Werder hingegen kann seinerseits mit einem Sieg auf 25 Punkte kommen und damit zum HSV aufschließen. Für Bremens Trainer Thomas Schaaf ist es bereits das 50. Duell mit dem HSV: 18 Duelle bestritt er als Profi, zum 32. Mal sitzt er auf der Bank.

"Ich habe das Gefühl, wir sind im Moment besser drauf als Bremen", redet Thorsten Fink vor dem Duell sein Team stark. Personell schöpft der HSV-Trainer fast aus dem Vollen - nur in der Innenverteidigung muss er umstellen: Jeffrey Bruma ersetzt den verletzten Michael Mancienne. "Dieses Spiel ist ganz wichtig für den Verein, für die ganze Stadt", betonte auch Spielmacher Rafael van der Vaart.

Die Spieldaten:

Hamburger SV: R. Adler – Diekmeier, Bruma, H. Westermann, M. Jansen – Badelj – Skjelbred (62. T. Arslan), Aogo – van der Vaart (83. Rincón) – Son (90. Rajkovic), Rudnevs

Trainer: Fink

Werder Bremen: Mielitz – Gebre Selassie (56. M. Arnautovic), Lukimya, Sokratis, L. Schmitz – Fritz – Ignjovski, Junuzovic, Ekici (89. Prödl), De Bruyne – N. Petersen

Trainer: Schaaf

Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer (Herne) – Zuschauer: 54.758

Tore: 0:1 Lukimya (9.), 1:1 Son (23.), 2:1 Aogo (46.), 3:1 Rudnevs (52.), 3:2 Sokratis (54.)

Gelbe Karten: R. Adler, Rudnevs – N. Petersen

Gelb-Rot: Keine – Fritz (80./wiederholtes Foulspiel); M. Arnautovic (90.+1/Unsportlichkeit)

(tpr)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer

HSV siegt mit 6:0 gegen TSV Niendorf

Wacken-Film feiert schrille Premiere

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr