Hamburg

Bierzelt-Boxer Daser schlägt Afolabi in schwachem Kampf

Mario Daser

Foto: ValeriaWitters / WITTERS

Mario Daser

Der Hauptkampf beim Dinnerboxen in der Barclaycard Arena war eine Farce. Doch Hamburger Fans durften auch jubeln.

Hamburg. Dieser Kampf war sportlich eine Farce: Profiboxer Mario Daser hat die internationale Meisterschaft des Verbandes IBO im Cruisergewicht gewonnen. Der 28 Jahre alte Wahl-Hamburger besiegte am Freitagabend in der Barclaycard Arena den ehemaligen IBO-Weltmeister Ola Afolabi aus Großbritannien durch technischen K.o. in der dritten Runde. Der Trainer des Briten warf das Handtuch, nachdem Afolabi zum zweiten Mal angezählt worden war. Der Kampf war auf deinem schwachem Niveau.

Zwischenzeitlich hatte die Live-Übertragung von Hamburg1 im Internet erheblich gehakt – wegen des Gewitters über der Stadt. Wie lange überhaupt gesendet wurde, war am Freitagabend fraglich.

Daser hat seine 13 Profikämpfe allesamt gewonnen. Für den gebürtigen Münchner war es beim Dinnerboxen vor 5500 Zuschauern der erste Profikampf gegen einen namhaften Gegner. Allerdings hatte Afolabi seine Karriere vor 15 Monaten beendet und gab nun sein Comeback. Daser war bislang nur im Bierzelt gegen unterklassige Rivalen angetreten. Afolabi musste in seinem 32. Kampf die sechste Niederlage hinnehmen.

In einem WM-Kampf holte sich der Russe Igor Michalkin den vakanten IBO-Titel im Halbschwergewicht. Der 31 Jahre alte Kämpfer des Hamburger Promoters Erol Ceylan setzte sich gegen Ex-Champion Thomas Oosthuizen aus Südafrika einstimmig nach Punkten (118:109, 118:110, 118:110) durch.

Lokalmatador Sebastian Formella siegte unter dem Jubel der Zuschauer gegen Denis Krieger aus Hamburg einstimmig nach Punkten (98:92, 97:92, 97:92) und sicherte sich den kontinentalen Titel der IBO.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.