05.02.13

Manipulationsskandal

Handball: Karabatic-Brüder für sechs Spiele gesperrt

Auch Olympiasieger Honrubia und vier weitere Spieler schuldig, "direkt oder indirekt Wetten auf den Ausgang des Spiel gesetzt zu haben".

Foto: DPA
Nikola und Luka Karabatic
Luka (l.) und Nikola Karabatic im Jahr 2011, damals trugen sie das Trikot von Montpellier HB

Paris. Der französische Handball-Star Nikola Karabatic ist für seine Verwicklung in den mutmaßlichen Manipulationsskandal um den französischen Meister Montpellier HB zu einer Sperre von sechs Spielen verurteilt worden. Das teilte die französische Handball-Liga LNH am Dienstagabend mit.

Neben Karabatic wurden auch sein Bruder Luka, Olympiasieger Samuel Honrubia sowie vier weitere Spieler für schuldig befunden, "direkt oder indirekt Wetten auf den Ausgang des Spiel gesetzt zu haben". Die Spieler müssen sich wegen Betrugs auch vor Gericht verantworten. Nach Angaben des zuständigen Staatsanwaltes waren am 12. Mai des vergangenen Jahres insgesamt 87.880 Euro auf das Auswärtsspiel beim abstiegsgefährdeten Klub Cesson-Rennes gesetzt worden. Dies entspricht einem 40-fach höherem Wert als gewöhnlich.

Karabatic und den weiteren Spielern droht im Falle einer Verurteilung eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren sowie eine Geldstrafe. Die Karabatic-Brüder haben eigene Wetteinsätze (Luka) beziehungsweise Einsätze durch die Freundin (Nikola) zugegeben, die absichtliche Niederlage ihres Teams und den Vorwurf des Betrugs aber vehement bestritten.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. DeutschlandInnenministeriumNiedrige Abschiebezahl lockt Flüchtlinge nach Deutschland
  2. 2. WirtschaftRüstungsgeschäftJeder Schuss kostet etwa 13.000 US-Dollar
  3. 3. WirtschaftEpidemieDas Ebola-Schutzpaket für 36 Euro ist ausverkauft
  4. 4. ImmobilienImmobilienmarktPreise für Wohneigentum sind am Wendepunkt
  5. 5. WirtschaftFlugzeugunglück"Mir war nicht klar, dass ich auf der Startbahn bin"
Top Video Alle Videos
Letztes Training vorm Champions League SpielBrightcove Videos

Training dahoam: Beim Spiel gegen Moskau fiel das Training des FC Bayern aus, weil der Bus im Stau stecken blieb. Vor dem Champions-League-Spiel in Rom trainieren die Spieler deshalb lieber zu Hause.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Vatikan

Der Papst empfängt die Bayern-Stars

Internet

Der IT-Gipfel 2014 in Hamburg

Prominente Tote

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Champions League

Der 3. Spieltag der Champions League

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr