02.02.13

Fußball-Nationalmannschaft

Neuer unzufrieden über Reservistenrolle im Länderspiel

Neuer zeigte Unverständnis für die Entscheidung von Bundestrainer Jogi Löw, HSV-Keeper Adler im Test gegen Frankreich spielen zu lassen.

Foto: dpa
Bayern-Keeper Manuel Neuer ist genervt, dass Adler den Vorzug im Testspiel gegen Frankreich erhält
Bayern-Keeper Manuel Neuer ist genervt, dass Adler den Vorzug im Testspiel gegen Frankreich erhält

Mainz. Nationaltorwart Manuel Neuer ist über seine Reservistenrolle beim Länderspiel der DFB-Auswahl am kommenden Mittwoch in Frankreich verärgert. "Ich denke, dass es für uns ein wichtiges Spiel ist, da hätte ich sehr gerne gespielt. Ich würde mich auch gerne auf die Bank setzen, aber zum richtigen Zeitpunkt. Bei einem solchen Spiel wäre ich gerne dabei gewesen", übte der Keeper des Bundesliga-Tabellenführers Bayern München am Samstag nach dem 3:0 beim FSV Mainz 05 Kritik an der Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw.

Statt Neuer wird gegen Frankreich René Adler zwischen den Pfosten stehen. Der Torwart vom Hamburger SV feiert nach 27 Monaten sein Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Neuer, der in der Bundesliga seit 339 Minuten ohne Gegentor ist, war darüber von DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke telefonisch informiert worden. "Ich hätte gerne gespielt, aber jetzt ist es so, dass René spielt. Das muss ich akzeptieren", meinte Neuer.

Löw hatte Adler nach der Rückkehr in den Kader zum Spiel in den Niederlanden im November für einen späteren Zeitpunkt einen Einsatz über 90 Minuten versprochen. Gegen Oranje spielte Neuer beim 0:0. Bei der Nominierung am Freitag begründete Löw seine Entscheidung: "René Adler hat in der Bundesliga eine sehr starke Hinserie gespielt. Nachdem er gegen die Niederlande in unser Aufgebot zurückgekehrt ist, hat er nun eine Chance verdient, sich gegen Frankreich zu beweisen."

An der Rolle Neuers als Stammtorwart ließ der Bundestrainer derweil keine Zweifel aufkommen. "Aktuell ist er unsere klare Nummer eins", betonte Löw. In den kommenden WM-Qualifikationsspielen am 22. und 26. März gegen Kasachstan soll laut Löw wieder Neuer zwischen den Pfosten stehen. Letztmals gefehlt hatte Neuer im Nationaltrikot beim 1:3 gegen Argentinien im August 2012 wegen einer leichten Verletzung. Damals vertrat ihn zunächst Hannovers Ron-Robert Zieler und nach dessen Platzverweis Marc-André ter Stegen (Borussia Mönchengladbach).

Offen ist, ob Bayern-Torwart Neuer auf der USA-Reise nach dem Bundesliga-Finale dabei sein kann. Erreichen die Münchner das DFB-Pokalendspiel (1. Juni) oder das Finale der Champions League (25. Mai) muss Löw bei den Partien gegen Ecuador (29. Mai/Miami) und gegen die USA (1. Juni/Washington) auf Neuer verzichten. Adler steht für den Übersee-Trip in jedem Fall zur Verfügung, da der HSV aus dem Pokal ausgeschieden und international nicht vertreten ist. Gleiches gilt für die für das Frankreich-Spiel nicht nominierten ter Stegen und Zieler.

(dpa)
Multimedia

HSV-Torwart Rene Adler

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Stolz: U19-Nationalspieler Davie Selke mit dem Pokal. Brightcove Videos
U19-Europameister
"Es ist einfach nur geil"

Erfolgreicher Sommer für den DFB: Nach dem WM-Triumph der Nationalmannschaft holt auch der Nachwuchs einen Titel. Nach dem 1:0-Sieg im Finale gegen Portugal können die Spieler ihr Glück kaum fassen. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Straßenzüge verwüstet

Gasexplosionen in Taiwan

Fußball

HSV bolzt Kondition in Österreich

25 Jahre W:O:A

So feiern die Metalheads in Wacken

Baugrube

Verletzte bei Einsturz in Winterhude

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr