19.01.13

NBA

Knappe Dallas-Niederlage gegen Oklahoma – Durant überragend

Siegesserie von Nowitzki und Co. gerissen. Nur 18 Punkte des Deutschen. Superstar Kevin Durant überragte mit unglaublichen 52 Zählern.

Foto: REUTERS
Dallas Mavericks forward Dirk Nowitzki shoots against the Oklahoma City Thunder during their NBA basketball game in Dallas, Texas
Dirk Nowitzki im Sprungwurf. Der Würzburger erzielte 18 Punkte gegen Oklahoma

Dallas. Nach vier Siegen in Serie haben Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks in der NBA wieder eine Niederlage einstecken müssen. Die Texaner verloren am Freitag (Ortszeit) nach großem Kampf gegen Vizemeister Oklahoma City Thunder mit 114:117 nach Verlängerung. Überragender Akteur beim derzeit besten Team der nordamerikanischen Basketball-Profiliga war Kevin Durant mit 52 Punkten. Damit knackte der Olympiasieger als erster Spieler in dieser Saison die 50-Punkte-Marke.

"Er macht 52 Punkte, aber viel besser kann man ihn eigentlich nicht verteidigen", sagte Nowitzki. "Klar, er hätte weniger Freiwürfe nehmen sollen. Da hat er Pfiffe bekommen, weil wir von der Seite reinlangen oder weil er eben Kevin Durant ist. 21 Freiwürfe sind definitiv zu viel, vor allem wenn man bedenkt, dass er sie mit einer Selbstverständlichkeit trifft wie andere Leute Korbleger."

Auch Dallas-Coach Rick Carlisle adelte Durant, der der spannenden Partie seinen Stempel aufdrückte. "Er ist der beste Offensivspieler auf dem Planeten. Daran gibt es keinen Zweifel. Wir hätten ihn etwas besser kontrollieren können. Das geht auch auf meine Kappe", sagte Carlisle. Bei den Mavs war Vince Carter mit 29 Zählern bester Werfer. Nowitzki fand anfangs überhaupt keinen Rhythmus, steigerte sich aber im Schlussviertel und erzielte insgesamt 18 Punkte.

Dallas knüpfte gegen den Vizemeister an seine zuletzt guten Leistungen an und machte zwischenzeitlich einen Rückstand von 14 Zählern wett. Wenige Sekunden vor dem regulären Ende der Partie sorgte O.J. Mayo mit einem verwandelten Dreipunktwurf für die Verlängerung.

Dort gingen die Mavs anfangs sogar in Führung, am Ende hatte Oklahoma aber das bessere Ende für sich – auch weil Nowitzki in der Schlussphase einmal an der Freiwurflinie patzte. "Es war ein hartes Spiel. Egal, wie die Bilanz der Mavericks aussieht, sie sind ein Championship-Team. Das hat man heute gesehen. Wir mussten uns durchbeißen und uns gegenseitig pushen, damit wir am Ende gewinnen konnten", erklärte Durant.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftEuropa am AbgrundIn dieser Krise gerät Deutschland in den Abwärtssog
  2. 2. EM 2016Kontra SchweinsteigerWarum Joachim Löws Entscheidung falsch ist
  3. 3. EM 2016Pro SchweinsteigerBravo, Jogi Löw, die Entscheidung ist richtig!
  4. 4. GeschichteUkraine-KriseWas Putin meint, wenn er "Neurussland" sagt
  5. 5. AuslandUkraine-LivetickerEU bereitet Sanktionskeule gegen Russland vor
Top Video Alle Videos

HSV-neumehr »

Top Bildergalerien mehr
Sportveranstaltung

Hamburgs Olympiastätten

Vermisste Jenisa

Leichenteile bei Hannover gefunden

GDL

Hamburg: Streik legt Zugverkehr lahm

2. Bundesliga

FC St. Pauli von Fürth deklassiert

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr